The Witcher 2 - Xbox-360-Version - Namco Bandai verklagt Entwickler wegen Publisher-Wechsel

Während die PC-Version von The Witcher 2 von Namco Bandai vertrieben wird, wechselte Entwickler CD Project für die Konsolen-Fassung zu THQ - das wird dem Studio nun zum Verhängnis.

von Denise Bergert,
08.07.2011 10:35 Uhr

Publisher Namco Bandai will rechtliche Schritte gegen den polnischen Entwickler CD Project RED einleiten. Der Grund: Während die PC-Version von The Witcher 2: Assassins of Kings von Namco Bandai vertrieben wird, wechselte CD Project für die Xbox-360-Fassung zu Publisher THQ. Laut Namco Bandai hat das Studio mit diesem Schritt geltende Vertragsvereinbarungen gebrochen.

Adam Kicinski, CEO von CD Projekt RED, bezog heute Stellung und betonte, dass im Distributionsvertrag lediglich von einer PC-Fassung die Rede gewesen sei. Man habe zudem versucht, den Konflikt friedlich zu lösen, Namco Bandai hätte den Weg über ein Gericht jedoch vorgezogen. Im schlimmsten Fall könnten CD Project dabei Entschädigungszahlungen drohen. Diese würden Kicinski zufolge, die Entwicklung von The Witcher 2 aber nicht beeinträchtigen.

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.