The Witcher könnte Netflix' erfolgreichste 1. Staffel überhaupt werden

Die The Witcher-Serie feiert große Erfolge und befindet sich wohl auf bestem Wege, die "größte" erste Staffel zu werden, die Netflix jemals angeboten hat.

von David Molke,
22.01.2020 14:48 Uhr

Die Videospiele der The Witcher 3-Reihebasieren auf denselben Büchern wie die extrem erfolgreiche Netflix-Serie. Die Videospiele der The Witcher 3-Reihebasieren auf denselben Büchern wie die extrem erfolgreiche Netflix-Serie.

The Witcher auf Netflix zählt schon jetzt zu den erfolgreichsten Projekten, die der Streaming-Gigant jemals veröffentlicht hat. Bald könnte die Verfilmung der polnischen Fantasy-Romane auch die "größte" erste Staffel sein, die auf Netflix jemals an den Start gegangen ist. Über 76 Millionen Haushalte sollen sich dazu entschieden haben, die Serie anzuschauen. Gleichzeitig ändert Netflix gerade auch die Regeln, die zur Bestimmung der Zuschauerzahlen gelten.

The Witcher kommt laut Netflix auf über 76 Millionen Zuschauer

Mehr als alle anderen? Aktuell steht die erste Staffel The Witcher wohl bei 76 Millionen "Haushalten, die sich entschieden haben", The Witcher zu schauen. Wenn das so weitergeht, könnte die Serie rund um Geralt, Ciri und Yennefer bald zur erfolgreichsten ersten Staffel aller Netflix-Serien werden.

Das erklärt Netflix in einem Quartalsbericht an die Shareholder. Wieviele Zuschauer für den Rekord noch fehlen, bleibt aber unklar, denn auf wie viel Zuschauer der erfolgreichste Serienstart bei Netflix kommt, wird nicht verraten. Im letzten Sommer hieß es zumindest, dass die dritte Staffel Stranger Things auf 64 Millionen Zuschauer gekommen sei.

Wie berechnet Netflix das? Bisher wurden die Zuschauer-Metriken bei Netflix in verschiedene Gruppen unterteilt. Die größte Rolle sollen die Personen gespielt haben, die Serien und Filme tatsächlich auch bis zum Ende geschaut haben. Offenbar wurden dabei auch immer nur die ersten 28 Tage nach Veröffentlichung gewertet.

  • Starters: Haushalte, die 2 Minuten geschaut haben
  • Watchers: Haushalte, die 70 % einer Serie oder eines Films schauen
  • Completers: Haushalte, die 90 % eines Films oder einer Serie sehen

Die The Witcher-Serie entwickelt sich zu einem absoluten Smash-Hit für Netflix. Die The Witcher-Serie entwickelt sich zu einem absoluten Smash-Hit für Netflix.

Das ist jetzt neu: Laut einer Fußnote im Bericht an die Shareholder ändert Netflix die Herangehensweise an die Zuschauerzahlen. In Zukunft dürften deutlich höhere Zahlen kommuniziert werden, weil Netflix wohl nur noch von den "Starters" ausgeht.

Der Gedanke spiegelt sich auch in der Formulierung wieder: Wer zwei Minuten einer Serie oder eines Filmes schaut, hat sich wohl zumindest dazu entschieden, diese Serie oder den Film anzusehen.

Zusätzlich ist nicht zu vernachlässigen, dass hier von Haushalten, also Accounts ausgegangen wird. Wenn mehrere Menschen über denselben Account dieselbe Serie schauen, wird das nicht mitgezählt (via: Polygon).

Mehr News zum Thema:

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen