Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: This Is Football 2004

Magnetische Kräfte?

Micoud schießt, aber der Gegner zeigt kein Interesse - so wird das nichts mit dem Gladbacher Klassenerhalt… Screen: Playstation 2 Micoud schießt, aber der Gegner zeigt kein Interesse - so wird das nichts mit dem Gladbacher Klassenerhalt… Screen: Playstation 2

Die Ballphysik in TIF 2004 macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck: In vielen Torszenen prallt das Leder physikalisch korrekt vom Pfosten ab oder wird (meist folgenschwer) von einem Spieler abgefälscht. Allerdings gibt es auch hier Aussetzer: Manchmal springt das Leder bei leichten Berührungen unrealistisch in die Höhe, die Torschüsse sind eine immer gleiche Bogenlampe, und die flachen Pässe »gleiten« so eben über den Rasen, als wäre Magnetismus im Spiel. Eine magnetische Kraft ist wahrscheinlich auch daran Schuld, dass die Torhüter fast immer auf der Linie kleben bleiben: Geht ihr alleine mit dem Ball aufs Tor zu, verweigern die Schlussmänner beharrlich den Dienst.

Auf nach Portugal!

Die Stadien und deren Umgebung wurden schön gestaltet, ebenso der Ball - die Animationen dagegen weniger. Screen: Playstation 2 Die Stadien und deren Umgebung wurden schön gestaltet, ebenso der Ball - die Animationen dagegen weniger. Screen: Playstation 2

Die großen Stärken von This is Football 2004 liegen eher abseits des Platzes: Bis auf ein paar Teams (u.a. Deutschland und Holland) sind die Namen der knapp 18.000 Kicker authentisch, außerdem ist der Datensatz bereits auf dem Stand der Winterpause. Mit dem umfangreichen Editor könnt ihr die wenigen falschen Namen korrigieren. Im Ligamodus spielt ihr über Jahre in einer von 30 nationalen Divisionen (Von Deutschland bis Korea). Mit den Einnahmen aus dem Ticketverkauf lockt ihr neue Stars zu eurem Club und visiert dann einen Platz im internationalen Geschäft an. Alternativ könnt ihr auch ein virtuelles EM-Ticket lösen, indem ihr euch durch die Qualifikation bis nach Portugal kämpft. Ihr findet aber auch andere internationale Turniere in TIF 2004, wie die WM oder die Südamerika-Meisterschaft. Eher beschaulich beginnt dagegen der so genannte »Karrieremodus«: Hier beginnt ihr auf Schulmannschafts-Ebene und arbeitet euch nach oben. Im Herausforderungsmodus wird euer Stil bewertet: Spielt ihr elegant, bekommt ihr eine hohe Punktzahl, die ihr auf der TIF-Internetseite mit anderen Zockern vergleichen könnt. Als kleinen Leckerbissen gibt es noch Classic-Teams: Wer immer schon mal die Real-Madrid-Truppe aus den Fünfziger Jahren (Puskas und Co) gegen die Siebziger-Bayern (um Franz Beckenbauer) antreten lassen wollte, ist hier richtig. Bei Multiplayer-Matches habt ihr die Wahl: Entweder hockt ihr euch mit bis zu acht Leuten vor einen Fernseher, oder ihr zockt via Online-Adapter.

2 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.