Ubisoft startet Sportspiel-Serien

von Heiko Häusler,
01.03.2005 15:36 Uhr

Ubisoft ist, abgesehen von ein paar Ausrutschern vor einigen Jahren, bislang nicht als Produzent großer Sportspiele bekannt. Das soll sich jetzt ändern. Der französische Spielehersteller hat dafür den von den Fidschi-Inseln stammenden Golfspieler Vijay Singh, der letzten Herbst mit einem Sieg bei den "Deutsche Bank Open" in Boston Tiger Woods als Nummer eins der Weltrangliste abgelöst hat, als prominentes Aushängeschild engagiert. Singh soll demnächst die Packungen eines nach ihm benannten Golfspiels zieren. Es wird allerdings nicht bei einem Golfspiel bleiben. Mehr Titel sollen folgen. Damit Ubisoft bei dieser Sportspiele-Offensive nicht bei Null beginnen muss, hat die Firma die Werkzeuge und Quellcodes der von Microsoft im August 2004 unter anderem wegen Qualitätsproblemen eingestellten XSN-Sportreihe eingekauft. Mit diesen Programmen produzierte Microsoft Spiele wie beispielsweise NHL Rivals (Hockey), NFL Fever (American Football), NBA Inside Drive (Basketball) sowie MLB Inside Pitch (Baseball). Ubisoft plant die Entwicklung seiner Sportspiele für alle Plattformen, mit Konzentration auf Konsolen der aktuellen und der nächsten Generation.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen