PS5 & Xbox Series X: Epic zeigt die fotorealistische Grafik der Zukunft

Ihr könnt euch selbst von den Ergebnissen überzeugen. Downloadet hierzu einfach die zwei bereits erstellten Figuren, die einem echten Menschen zum Verwechseln ähnlichsehen.

von Jasmin Beverungen,
11.02.2021 10:49 Uhr

Ist das die Zukunft der Charaktererstellung? Ist das die Zukunft der Charaktererstellung?

Für eine möglichst realistische Darstellung ist Motion Capture eine sehr beliebte Technik. Sie fand beispielsweise in Titeln wie Uncharted 4 und Mass Effect 4 Anwendung und soll die Gestik und Mimik von Spielcharakteren realistischer darstellen. Doch wie es scheint, läuft ein neuer Charaktereditor der bisher genutzten Technik den Rang ab.

Realistische Figuren in nur einer Stunde

Epic Games arbeitet an einem Charaktereditor, mit dem man sehr realistisch aussehende, künstliche Menschen erstellen kann. Durch den sogenannten MetaHuman Creator soll sich die Zeit, um eine Figur zu erstellen, von einer Woche auf nur eine Stunde reduzieren. Der Charaktereditor ist für die Verwendung in der Unreal Engine gedacht und kann für diese heruntergeladen werden.

Bei dem Tool handelt es sich um eine Cloud Streaming App, mit der Nutzer*innen die erstellten Charaktere als Maya-Datei herunterladen können und mit weiteren Programmen oder per Hand die gewünschten Animationen hinzufügen können.

Die Charakter-Modelle des MetaHuman Creator sehen extrem realistisch aus 1:15 Die Charakter-Modelle des MetaHuman Creator sehen extrem realistisch aus

Die Zukunft der Videospiele

Epic schreibt, dass es eine vorgefertigte Bibliothek geben soll, in der verschiedene Gesichter vorgefertigt sein sollen. Diese Vorlagen können User nutzen, um ihren eigenen Wunschcharakter zu erstellen:

"Sie können einen Ausgangspunkt wählen, indem Sie eine Reihe von voreingestellten Gesichtern aus dem vielfältigen Angebot in der Datenbank auswählen, die Sie zu Ihrem Menschen beisteuern. "

Selbst Haare und Kleidungen können als Vorlage dienen und vom User genutzt werden. Insgesamt wird es 18 unterschiedlich proportionierte Körperformen geben, aus denen der User auswählen kann:

"Sie können aus etwa 30 Haarstilen wählen, die die strähnenbasierten Haare der Unreal Engine oder Haarkarten für Low-End-Plattformenverwenden. Es gibt auch eine Reihe von Beispielen für Kleidung, aus denen Sie wählen können, sowie 18 unterschiedlich proportionierte Körpertypen."

Wissenswertes zum Editor

Wie funktioniert das Tool? Statt der bisherigen Balken, die wir aus Charaktereditoren gewohnt sind, werden nun einzelne Punkte im Gesicht angezeigt, die wir nach Belieben anpassen können. So hat der User einen direkteren Einfluss auf das Aussehen der Figur.

Wann erscheint das Tool? Noch ist der MetaHuman Creator nicht fertig, doch laut Epic soll die App innerhalb der nächsten Monate im Rahmen einer Early Access-Phase veröffentlicht werden.

Gibt es bereits eine erste Kostprobe? Falls ihr euch selbst von den künstlichen Menschen überzeugen wollt, könnt ihr zwei bereits erstellte Figuren herunterladen und bestaunen.

Was haltet ihr von den künstlich geschaffenen Menschen?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.