Was kostet die PS5? - Sony will einen fairen Preis bieten

Den Preis der nächsten PlayStation hat Sony nicht verraten. Aber die neue Konsole soll angesichts der Leistung und neuen Features einen angemessenen und "attraktiven" Kostenfaktor bieten.

von Hannes Rossow,
17.04.2019 11:30 Uhr

Über das Aussehen der nächsten PlayStation kann aktuell nur spekuliert werden.Über das Aussehen der nächsten PlayStation kann aktuell nur spekuliert werden.

Gestern kam Sony mit einer dicken Überraschung um die Ecke und gab die allerersten Details zur nächsten PlayStation-Generation bekannt. Zwar wurde das Wort "PS5" absichtlich noch nicht in den Mund genommen, wir kennen nun aber trotzdem viele der Features, die der PS4-Nachfolger bereithalten wird: Abwärtskompatibilität, eine eingebaute SSD, unterstützte 8K-Grafik und vieles mehr.

PS5
Offiziell: Nächste PlayStation ist abwärtskompatibel mit PS4 & PSVR

Die PS5 wird nicht billig, aber auch nicht zu teuer

Aber in einer Hinsicht hielt sich Mark Cerny, der Systemarchitekt hinter der nächsten PlayStation-Hardware, noch sehr bedeckt. Zum möglichen Preis der PS5 gab es keine Angaben - zumindest nicht im exklusiven Wired-Artikel, der die Präsentation zusammengefasst hat.

Auf Twitter gab Autor Peter Rubin aber noch ein paar zusätzliche Infos aus seinem transkribierten Interview mit Cerny preis. Und plötzlich war dann doch die Rede vom möglichen Preisfaktor der neuen Hardware: Es soll "attraktiv" bleiben.

PS5 kommt mit SSD-Festplatte
Bis zu 19 Mal schneller als die PS4

"Rubin: Es gibt immer eine allgemeine Bandbreite an möglichen Launch-Preisen. Wird sich die nächste Konsole an diese Bandbreite halten?

Cerny: Ich glaube, dass wir in der Lage seinen werden, eine unverbindliche Preisempfehlung abzugeben, die angesichts der fortschrittlichen Features attraktiv für Spieler sein wird.

Rubin: Im Sinne von, dass es etwas teurer wird, es sich aber lohnt, wenn man bedenkt, was man dafür bekommt?

Cerny: Das ist alles, was ich dazu sagen kann."

Was könnte das für den tatsächlichen Preis der PS5 bedeuten?

Anhand dieser weiterhin recht vagen Aussage von Cerny lässt sich schon herauslesen, dass die PS5 (sollte sie denn wirklich so heißen) wohl etwas teurer sein könnte als die PS4 zu ihrem Launch. Damals verlangte Sony 399 Euro für die Konsole und vermied damit das Fiasko zum Release der überteuerten PS3 (599 Euro).

Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass Sony die Mitte anpeilt und einen Preis im Umfeld von 499 Euro anstrebt. Doch wir kennen noch längst nicht alle Details zur nächsten Konsole und bis zum Release ist es ja noch etwas hin. Dass die nächste PlayStation nicht mehr 2019 erscheint, wurde gestern endgültig klargestellt.

Wie viel würdet ihr für die PS5 maximal bezahlen wollen?


Kommentare(102)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen