Wii U - Miese Verkaufszahlen in den USA, liegt hinter der Wii zurück

Die Verkaufszahlen der Wii U in den USA liegen laut einem Sprecher der NPD Group weit hinter denen der Wii im Vergleichszeitraum zurück. Zwischen 45.000 und 59.000 Exemplare wurden im Januar 2013 schätzungsweise verkauft.

von Andre Linken,
15.02.2013 16:57 Uhr

Die Wii U verkauft sich in den USA schlecht. Die Wii U verkauft sich in den USA schlecht.

Die Verkaufszahlen der Wii U scheinen derzeit in den USA einzubrechen. Dies geht jedenfalls aus einem aktuellen Bericht des Magazins Gamasutra hervor, das sich auf einen Sprecher der NPD Group beruft. Demnach würden die Absatzzahlen der Wii U in den ersten drei Monaten um zirka 38 Prozent unter denen der »alten« Wii im Vergleichszeitraum liegen.

Aktuellen Schätzungen zufolge wurden im Januar 2013 gerade mal zwischen 45.000 und 59.000 Exemplare der Wii U in den USA abgesetzt. Um diese Zahl besser einschätzen zu können, hier ein Vergleich: Von der PlayStation 3 wurden im Januar 2007 - also kurz nach dem US-Release - mehr als 244.000 Einheiten verkauft werden.

Offizielle und konkrete Zahlen von der Wii U liegen derzeit nicht vor - ebenso wenig wie eine Stellungnahme seitens Nintendo.

Wii U ansehen


Kommentare(76)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen