Xbox 720 - Microsoft könnte an zwei Versionen arbeiten

Gerüchten zufolge plant Microsoft eine preiswerte Einsteiger-Version sowie eine Premium-Ausführung mit zusätzlichen Features.

von Denise Bergert,
25.11.2011 10:31 Uhr

Microsoft könnte bei seiner nächsten Konsole wieder zweigleisig fahren. Microsoft könnte bei seiner nächsten Konsole wieder zweigleisig fahren.

Die Gerüchte um Microsofts nächste Konsolen-Generation reißen einfach nicht ab. Während vor zwei Tagen noch um einen möglichen Veröffentlichungstermin spekuliert wurde, werden heute angebliche Pläne für zwei unterschiedliche Versionen der Xbox 720 laut. So legt ein aktueller Digital-Foundry-Report nahe, dass Microsoft mit dem Launch seiner nächsten Konsolen-Generation eine möglichst breite Zielgruppe ansprechen will.

Damit sich auch Gamer mit schmalerem Geldbeutel die Next-Gen-Hardware leisten können, plant der Redmonder Konzern demzufolge eine abgespeckte Version zum Einstiegspreis. Die Hardware könnte sich dabei unter den Set-Top-Boxen einreihen oder als Gaming-Portal mit Kinect-Anbindung fungieren.

Wer mehr Geld in die Hand nehmen möchte, könnte sich für die zweite Xbox-720-Ausführung entscheiden. Das Modell würde den Gerüchten zufolge über ein Laufwerk, eine Festplatte sowie Abwärtskompatibilität zu Xbox-360-Spielen verfügen. Laut den Spekulationen wird Microsoft auch bei seiner nächsten Konsole an Kinect festhalten und der Kamera neue Funktionen verpassen. Ein Bundle mit den beiden Konsolen-Modellen ist denkbar.

zu den Kommentaren (14)

Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.