Xbox Game Pass-Highlight mit 86er-Metascore ist die perfekte Zelda-Alternative

Seit gestern könnt ihr euch auf Xbox One und Xbox Series X/S das Action-Adventure Tunic aus dem Game Pass fischen. Hier erfahrt ihr, warum gerade Souls- und Zelda-Fans das unbedingt tun sollten.

von Dennis Michel,
17.03.2022 18:50 Uhr

Tunic heißt das neue Highlight im Xbox Game Pass. Tunic heißt das neue Highlight im Xbox Game Pass.

2022 ist bislang das Jahr der großen Blockbuster. Vergessen dürfen wir dabei aber nicht, wie viel Spaß wir so oft mit den "kleinen", eher weniger bekannten Highlights haben. Mit Tunic ist eines davon gestern für Xbox One und Xbox Series X/S erschienen und zum Release direkt im Xbox Game Pass gelandet. Erste Tests loben das Action-Adventure in höchsten Tönen und sprechen von einem Muss für Zelda- und Souls-Fans. Hier erfahrt ihr, was euch im Spiel mit dem kleinen Fuchs in der Hauptrolle erwartet.

MagazinWertung
VG247100
Game Informer100
Twinfinite90
Destructoid90
IGN90
God is a Geek90
PC Games80
Wccftech80
Metro Game Central80
Digital Trends40

Tunic räumt in internationalen Tests mächtig ab. 35 von 42 Magazine bewerten das Action-Adventure mit einer Wertung ab 80 Punkten.

Die Stärken und Schwächen von Tunic

Für mehr Kontext, wollen wir euch noch die Pros und Contras laut internationaler Reviews aufführen. Weiter unten erfahrt ihr zudem noch, was euch genau im Xbox-Highlight erwartet und seht im Trailer, wie das Spiel aussieht.

Das ist positiv:

  • einzigartige, schicke Optik
  • überaus fordernde Kämpfe aus der Iso-Ansicht
  • knifflige Puzzle
  • experimentieren und entdecken wichtig
  • nostalgisch und modern zugleich
  • 15 bis 20 Stunden Spieldauer

Ryan McCaffrey schreibt in seiner Review für IGN.com folgendes:

Tunic ist ein fantastisches Zelda-like Spiel für die Elden Ring-Generation. Seine durchweg clever gestaltete Kampagne zu lösen und die fordernden Kämpfe durch das Studieren der Ingame-Bücher zu bewältigen, hat mir eine Befriedigung verschafft, die ich lange nicht vergessen werde.

Das ist Geschmackssache:

Viele wichtige Mechaniken von Tunic werden nicht offensichtlich erklärt. Vielmehr findet ihr kleine kryptische Notizen, die ihr entschlüsseln und umsetzen müsst. Ohne diese Form von Eigeninitiative werdet ihr die fordernden Kämpfe und kniffligen Stellen nur sehr schwer meistern können. Diese Art von Spieldesign ist gleich der Souls-Spiele nicht jedermanns Sache.

Wenige Outlets bemängeln zudem, dass sich Tunic lediglich an Vorbildern wie Zelda oder Dark Souls bedient.

Das erwartet euch in Tunic

Hier könnt ihr euch einen Gameplay-Eindruck von Tunic verschaffen. 1:07 Hier könnt ihr euch einen Gameplay-Eindruck von Tunic verschaffen.

Darum geht's: Tunic (früher als Secret Legend bekannt) ist ein Action-Adventure im Stil von 2D-Zelda-Spielen. Aus der isometrischen Ansicht steuert ihr einen kleinen Fuchs durch eine bunte Fantasiewelt. Hier bekämpft ihr Gegner in durchaus fordernden Kämpfen, löst knifflige Puzzles, findet neue Gegenstände, um neue Areale zu erreichen und kauft euch mit gesammeltem Geld neue Waffen.

Obwohl Tunic rein von der Optik sehr putzig ausschaut, handelt es sich vom Herausforderungsgrad her um kein Spiel für Ungeübte.

Werdet ihr euch Tunic genauer anschauen, oder habt ihr aktuell noch genug frische Spiele auf der Festplatte?

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.