Xbox Lockhart: Angeblich CPU-Taktrate wie Series X & Reveal im August

Die sogenannte Xbox Lockhart soll angeblich entweder 1080p bei 60 FPS oder 1440 bei 30 anvisieren und den Entwicklern die Wahl lassen.

von David Molke,
29.06.2020 17:55 Uhr

Microsofts Xbox Series X könnte mit der Lockhart-Version eine Art Xbox Series S an die Seite gestellt bekommen. Microsofts Xbox Series X könnte mit der Lockhart-Version eine Art Xbox Series S an die Seite gestellt bekommen.

Update vom 29. Juni
Laut Eurogamer soll Microsoft den Reveal der Xbox Lockhart nun für den August planen. Ursprünglich hätte dieser im Juni zur E3 erfolgen sollen, nach deren Verschiebung hätten sich die Pläne aber geändert.

Originalmeldung
Microsoft bringt mit der Xbox Lockhart angeblich auch noch eine Art "Xbox Series S" als Gegestück zur Xbox Series X auf den Markt. Die Gerüchte und Hinweise zu der zweiten, günstigeren Version der Next Gen-Konsole scheinen sich immer merh zu verdichten.

Jetzt erklärt ein Insider, dass die CPU der etwas leistungsschwächeren Konsole sogar derselbe wie bei der großen Schwester sein soll. Die Entwickler könnten sich entscheiden, ob sie lieber eine Auflösung von 1080p bei 60 Frames pro Sekunde oder 1440 bei 30 FPS anpeilen wollen.

Xbox Lockhart könnte 1080p bei 60 FPS oder 1440 bei 30 anvisieren

Was ist die Xbox Lockhart? Eine angeblich geplante, günstigere und abgespeckte Version der Xbox Series X. Die Gerüchte darum gab es schon vor der offiziellen Enthüllung der Next Gen-Konsole und befinden sich aktuell wieder stark im Aufwind.

Erst kürzlich wurde offenbar geleakt, dass die Lockhart-Version womöglich nur die Hälfte der Xbox Series X kosten könnte. Hier findet ihr jede Menge Details, die gesammelten Hinweise und eine Gamepro-Einschätzung zu der Xbox Series S:

Xbox Lockhart - Was ist eigentlich mit Microsofts zweiter Next Gen-Konsole?   52     0

Mehr zum Thema

Xbox Lockhart - Was ist eigentlich mit Microsofts zweiter Next Gen-Konsole?

Das soll sie leisten können: Zu den Gerüchten über die Specs gibt es jetzt eine neue Aussage des The Verge-Journalisten Tom Warren. Der hatte zunächst berichtet, dass die CPU der Lockhart-Version eine etwas niedrigere Taktfrequenz haben könnte als die der Xbox Series X. Was er jetzt allerdings revidiert. Ihm zufolge sei der CPU-Takt bei beiden Konsolen-Versionen derselbe (via WCCFTech).

Was wiederum bedeute, dass sich Lockhart und Xbox Series X lediglich im Hinblick auf GPU-Frequenz und TeraFLOPS unterscheiden. Die etwas schwächere Lockhart-Konsole könnte demnach mit 7,5 GB nutzbarem RAM und 4 TeraFLOPS an den Start gehen.

Damit visiere Microsoft eher den Full-HD-Markt an, im Gegensatz zur Xbox Series X, die auf 4K setze. Die Entwickler könnten dann entscheiden und hätten die Wahl, ob sie auf der Lockhart ihre Spiele tendenziell eher mit 60 FPS und 1080p oder bi 30 Bildern pro Sekunde und in einer 1440p-Auflösung darstellen lassen wollen.

Ist das realistisch? Ja. Das klingt alles einigermaßen wahrscheinlich und auch gut umsetzbar. Auch dass die Lockhart mit derselben CPU-Taktfrequenz an den Start gehen könnte, wirkt wie ein vernünftiger Schritt. So würde zumindest einigermaßen ausgeschlossen, dass die eine Version der Konsole die andere zu stark zurückhält.

Würdet ihr lieber die günstigere oder die bessere Variante haben und legt ihr mehr Wert auf FPS oder Auflösung? Reicht euch Full-HD oder wollt ihr in Zukunft nur noch 4K?

zu den Kommentaren (130)

Kommentare(130)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen