Xbox One S - Konsole wird in Japan als "UHD Blu-ray-Player" beworben, um Verkaufszahlen zu steigern

Dass die Xbox-Marke in Japan nicht sonderlich gut läuft, ist kein Geheimnis. Wie drastisch die Ausmaße aber sind, verdeutlicht das Angebot einer großen japanischen Marktkette, die die Xbox One nur noch nebensächlich als Spielekonsole bewirbt.

von Imanuel Thiele,
07.09.2017 15:00 Uhr

Die Xbox One S ist in Japan eher kein Kassenschlager. Die Xbox One S ist in Japan eher kein Kassenschlager.

Dass der japanische Videospielmarkt größtenteils von Nintendo und Sony dominiert wird, ist schon lange bekannt. Microsoft versuchte in der Vergangenheit häufig auch in Japan Fuß zu fassen, letztendlich blieben die Redmonder aber immer deutlich hinter der einheimischen Konkurrenz zurück. Wie miserabel es aber um den Stand der Xbox One S steht, geht aus einem neu aufgetauchten Angebot von Bic Camera, einem der größten Elektronik-Läden in Tokio, hervor.

Mehr: Xbox One S im Bundle mit Chips, Bier & Forza Horizon 3 - Aktuelle Konsolen-Angebote

Dort wird die Xbox One S nämlich nicht mehr primär als Spielekonsole, sondern als UHD-Player verkauft. Mit Einblendungen wie "super günstig!!" und "empfohlen!!" wird die Konsole beworben. Den virtuellen Vogel schießt aber der Werbespruch ab: "Wenn es die Xbox One S ist, können Sie auch Videospiele spielen." Dieser Zustand ist zwar erschreckend, allerdings auch nicht verwunderlich, wenn bedacht wird, dass sich die Xbox One in Japan letzte Woche ganze 63 Mal verkauft hat.

Link zum Twitter-Inhalt

Vielleicht gelingt Microsoft aber durch die Xbox One X der lang ersehnte Aufschwung, die am 7. November für 499 Euro erscheinen wird.

zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.