Xbox One X - Microsoft stellt Produktion des Kinect-Adapters ein

Nachdem Microsoft bereits die Produktion von Kinect eingestellt hat, verabschiedet sich das Unternehmen nun auch vom entsprechenden Adapter.

von Linda Sprenger,
03.01.2018 12:20 Uhr

Nun sagt auch der Kincet-Adapter "Tschüss".Nun sagt auch der Kincet-Adapter "Tschüss".

Nachdem Microsoft im Oktober 2017 bekannt gab, die Produktion von Kinect zu beenden, ist nun auch für den dazugehörigen Adapter Schluss.

Wie das Unternehmen gegenüber Polygon bestätigt, wird die Produktion des Kinect-Adapters, der den Kinect-Sensor mit der Xbox One S, Xbox One X und Windows-Geräten verbindet, eingestellt. Stattdessen wolle sich Microsoft fortan auf neues Xbox-Zubehör konzentrieren, das von den Fans gewünscht wird.

Nach der Bekanntgabe der Produktionseinstellung von Kinect im Oktober 2017 gab Microsoft gegenüber Polygon bekannt, dass das Ende von Kinect nicht das Ende der Technologie bedeute. Wir dürfen also gespannt sein, was Microsoft in Zukunft aus dem Ärmel schüttelt.

Mehr: Xbox One - Womöglich könnt ihr bald mit Maus & Tastatur spielen

Microsoft stellte Kinect im Jahr 2010 vor. Weil die damals noch zusammen mit der Xbox One ausgelieferte Peripherie den Preis der Konsole um 100 Euro teurer machte als die PS4, entschloss sich Microsoft nach negativem Fan-Feedback dazu, Kinect nur noch als optionales Zubehör anzubieten. Der kommerzielle Erfolg des Bewegungs- und Sprachsensors blieb trotz beeindruckender Technologie schließlich aus.

Trauert ihr um Kinect?

Top 5 Xbox One-Spiele 2017 - Die besten Xbox-Titel des Jahres 3:28 Top 5 Xbox One-Spiele 2017 - Die besten Xbox-Titel des Jahres


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen