Xbox Series S: Remedy-Entwickler sieht in der Konsole ein Problem

Die Xbox Series S scheint bei Entwicklern gemischte Gefühle hervorzurufen. Einer vermutet Probleme, ein anderen hingegen nicht.

von Annika Bavendiek,
11.09.2020 07:43 Uhr

Könnte die Xbox Series S andere Systeme ausbremsen? Entwickler denken unterschiedlich über die günstigere Next Gen-Xbox. Könnte die Xbox Series S andere Systeme ausbremsen? Entwickler denken unterschiedlich über die günstigere Next Gen-Xbox.

Nachdem Microsoft die Xbox Series S angekündigt hat, äußerten sich auch Entwickler zum Budget-Modell. Der Remedy-Entwickler Sesan Sepehr zeigte sich beispielsweise auf Twitter sichtlich erfreut, aber gleichzeitig auch besorgt. Dagegen ist Gavin Stevens vom Indie Studio Team Blur Games optimistischer eingestellt.

Xbox Series S sorgt für gemischte Gefühle

Der Senior Technical Producer Sesan Sepehr, der aktuell an einem noch unangekündigten Remedy-Spiel arbeitet, ist aus Konsumentensicht von der Xbox Series S begeistert. Betrachtet er die kleine Schwester der Xbox Series X jedoch als technischer Produzent, macht er sich eher Sorgen und sieht Probleme.

Link zum Twitter-Inhalt

Auf eine User-Nachfrage hin, machte er kurz deutlich, dass er sich bei dem genannten Ärger auf die Spieloptimierung bezieht. Immerhin müssen Entwickler die Spiele nun für die PlayStation 5, Xbox Series X und zusätzlich auch für die Xbox Series S konfigurieren, wie auch WccfTech feststellte.

Mehr Optimismus auf anderer Seite: Im Vergleich dazu ist Gavin Stevens positiver eingestellt. Der Entwickler teilte in einem ausführlichen Twitter-Thread seine Gedanken zur Xbox Series S mit. Er geht nicht davon aus, dass die Xbox Series S andere Systeme ausbremst, da sie im Vergleich zur Xbox Series X über die gleiche (wenn auch minimal langsamere) CPU, die gleiche SSD-Geschwindigkeit, Speichergeschwindigkeit und über eine ausreichende GPU verfügt.

Zusammengefasst geht er von keinen Problemen beim Spieldesign und der Grafik aus, die durch die Xbox Series S entstehen:

"Als finale Antwort auf die Frage, ob die Serie S das Spieldesign oder die Grafik für JEDES System der nächsten Generation zurückhalten wird? Nein, nicht im geringsten. @jronald von Xbox sagte es schon am besten: "Spiele werden für XSX gemacht, dann wird die Auflösung auf XSS verkleinert"."

Sobald alle Next Gen-Konsolen erschienen sind und die Entwickler sich mehr mit den Modellen beschäftigen konnten, werden wir sehen, wie gut die Entwickler mit den verschiedenen Systemen klarkommen.

Auf technischer Seite hat die Xbox Series S gegenüber der PS5 sogar einen Vorteil, wenn es um die CPU geht:

Xbox Series S: Die CPU des Budget-Modells schlägt die PS5   146     4

Mehr zum Thema

Xbox Series S: Die CPU des Budget-Modells schlägt die PS5

Wie gefällt euch die Xbox Series S? Seht ihr darin Probleme für die Spieleentwicklung?

zu den Kommentaren (239)

Kommentare(239)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.