Xbox Series X - Doch keine 1TB: Wohl nur 800 GB Speicher zur Verfügung

Weil Systemdaten und das Betriebssystem auch ihren Platz brauchen, sollen der internen SSD der Xbox Series X etwa 20 Prozent weniger Speicher zur Verfügung stehen.

von Hannes Rossow,
28.09.2020 17:23 Uhr

Geht der Xbox Series X schneller die Speicher-Luft aus als uns lieb ist? Geht der Xbox Series X schneller die Speicher-Luft aus als uns lieb ist?

Die Xbox Series X wird zwar mit mehr internem Speicher ausgeliefert als die PlayStation 5, aber auch hier könnte uns der Platz schneller ausgehen als uns lieb ist. Wie IGN berichtet, werden nur etwa 802 GB der internen SSD tatsächlich für Spieldaten zur Verfügung stehen. Das könnte zum Problem werden.

Xbox Series X: Noch weniger Speicher als erwartet?

Offiziell ausgeschrieben ist die SSD der Xbox Series X mit 1TB. Das klingt auf dem ersten Blick nach einem soliden Speicher, doch angesichts steigender Installationsgrößen ist das schon in der aktuellen Konsolengeneration schnell zu wenig. Erschwerend kommt nun hinzu, dass noch einmal 200 GB für andere Zwecke benötigt werden.

Wie IGN berichtet, werden etwa 20 Prozent des Speichers für das Betriebssystem und Systemdaten belegt. Dass nicht die vollen 1TB zur Verfügung stehen war zwar abzusehen, dennoch fällt der tatsächliche Speicher kleiner aus als erwartet.

In seiner Preview zur Xbox Series X schreibt Redakteur Ryan MacCaffrey:

"Um es deutlich zu machen, es sind 802 GB an nutzbarem Speicher, ohne OS und Systemdaten. Wenn die recht teure 1 TB Expansion Card von Seagate angeschlossen wird, die alle Vorteile der internen SSD bietet, stehen weitere 920 Gigabyte an verwendbarem Speicher zur Verfügung."

Was kostet die Speicher-Erweiterung? Die erwähnte SSD-Erweiterung von Seagate schlägt bei uns mit stolzen 239,99 Euro zu Buche. Günstiger wäre es, eine externe Festplatte über den USB 3.1-Anschluss zu nutzen. Hier fehlen dann aber die hohen Lesegeschwindigkeiten.

Bei der PS5 ist es nicht besser

Auch die PS5 wird offenbar schnell an ihre Speichergrenzen kommen, immerhin wird hier die SSD mit gerade einmal 825 GB angeboten. Auch da werden noch Kapazitäten wegfallen. Und was die Spiele angeht: Kleiner wird die Next-Gen leider nicht und große Releases brauchen weiterhin 60 GB (bspw. das Demon's Souls-Remake) und mehr.

Installationsgrößen der ersten PS5-Spiele bekannt - Fans in Sorge   252     5

Mehr zum Thema

Installationsgrößen der ersten PS5-Spiele bekannt - Fans in Sorge

Erfahrungsgemäß können Titel wie Call of Duty: Modern Warfare (inklusive Warzone) sogar deutlich über 100 GB groß werden. Da wird es nicht lange dauern, bis nur vier oder fünf Spiele gleichzeitig Platz haben und wir gezwungen sind, regelmäßig die SSD aufzuräumen. Einzige Abhilfe ist dann die kostspielige Speicher-Erweiterung.

Macht ihr euch um die internen Festplatten von PS5 und Xbox Series X Sorgen?

zu den Kommentaren (314)

Kommentare(314)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.