Yakuza: Like A Dragon - Wenn Gangster zu viel Dragon Quest spielen

Die Yakuza-Reihe kann sich seit wenigen Jahren endlich mehr Beliebtheit im Westen erfreuen. Mit Yakuza 7 erwartet die Fans jetzt auch spielerisch etwas Neues.

von Sebastian Zeitz,
18.06.2020 14:31 Uhr

Wir stellen euch im Rahmen von FYNG Yakuza: Like A Dragon vor. Wir stellen euch im Rahmen von FYNG Yakuza: Like A Dragon vor.

Genre: Rollenspiel Entwickler: Sega Plattform: PS4, Xbox One, Xbox Series X, PC Release: 2020

Die Yakuza-Spiele standen in der Vergangenheit für mehrere Dinge. Darunter die meist ernste Geschichte über Verrat und Loyalität eines Yakuza-Mitglieds, die schier endlosen Nebenaktivitäten, abgefahrene Charaktere, ein auflockernder Humor und ein Kampfsystem, das an alte Beat 'em Ups erinnert.

Während die ersten genannten Elemente auch in Yakuza: Like A Dragon dabei sind und sogar noch einmal deutlich verstärkt wurden, nimmt das Spiel beim Gameplay einen ganz neuen Weg. Anstatt euch aktiv zu verprügeln, sind die Kämpfe an rundenbasierte Rollenspiele, wie Dragon Quest oder Final Fantasy, angelehnt.

Was macht Yakuza: Like A Dragon besonders

Es gibt viel, was die Yakuza-Reihe an sich besonders macht aber speziell beim neuen Teil dreht sich alles um das veränderte Kampfsystem und wie das auch Einfluss auf die gesamte Welt nimmt.

Neues Genre in der Story begründet: Der junge, aufstrebende Yakuza Ichiban, der auch Ziehsohn des Patriarchs ist, geht freiwillig für eine Tat, die jemand anderes getan hat, um mehr Ansehen in der Familie zu bekommen, 18 Jahre ins Gefängnis. In dieser Zeit hat er sein Lieblingsspiel Dragon Quest gespielt, um sich die Zeit zu vertreiben. Und zwar sehr lange.

Bevor Ichiban ins Gefängnis geht, isst er erst einmal noch mehrere Schüsseln Ramen. Bevor Ichiban ins Gefängnis geht, isst er erst einmal noch mehrere Schüsseln Ramen.

Als er wieder herauskommt, steht er aber alleine da, wird auch noch von seinem Ziehvater angeschossen und nach Yokohama gebracht, um dort zu sterben. Nachdem er den Angriff knapp überlebt, sieht er die Welt wie ein Dragon Quest-Spiel.

Ein JRPG in der echten Welt: Wo der Aspekt des JRPGs am meisten hervorkommt, ist natürlich bei den Kämpfen. Dieses Mal kämpfen wir in einer Party aus bis zu vier Leuten und müssen nacheinander die Angriffe auswählen. Dafür habt ihr die Möglichkeit, eine normale Attacke oder eine spezielle Fähigkeit zu nutzen, die dann jedoch Mana benötigt.

Vor dem Angriff könnt ihr euch noch ein bisschen über das Kampffeld bewegen, das hat aber keinen Einfluss auf die Aktionen. Habt ihr alles ausgewählt, werden die Aktionen der Figur durch brutale Angriffe angezeigt, wie man sie sonst auch kennt, und die nächste ist an der Reihe.

Auch wenn ihr nicht mehr selbst die Fäuste schwingt, bleiben die Kämpfe actionreich inszeniert. Auch wenn ihr nicht mehr selbst die Fäuste schwingt, bleiben die Kämpfe actionreich inszeniert.

Aber auch darüber hinaus wird die Welt mit einem alten JRPG vermischt. Um euren Job zu wechseln, der zum Beispiel Bodyguard, Koch oder Musiker mit unterschiedlichen Fähigkeiten sein kann, geht ihr ins triste Job-Center. Diese könnt ihr dann auch aufleveln, um mehr Skills freizuschalten.

Wie die RPG-Elemente sich in den Rest des Spiels einfügen, zeigt das folgende Gameplay:

12:38

Für wen ist Yakuza: Like A Dragon interessant

Wer ein durch und durch ernstes Spiel erwartet, der ist hier falsch. Die Spiele schaffen es immer, auch dramatische Momente zu erzählen ohne den Spaß aus den Augen zu verlieren. In einem Moment werden traumatische Kindheitserinnerungen aufgearbeitet und im nächsten Moment laufen wir vor einer Abrissbirne des Todes weg. Yakuza schafft es, diesen extrem schmalen Grat zwischen Ernsthaftigkeit und Absurdität perfekt zu treffen.

Zusätzlich dazu kommen aber auch die RPG-Elemente nicht zu kurz. Für Hardcore-JRPG-Fans könnte das Micromanaging vielleicht zu oberflächlich sein aber alle anderen bekommen hier einen guten Mix aus Skill-Auswahl, den Jobs, Ausrüstungsmanagement und vielem mehr. Ihr werdet vom Spiel nicht überhäuft mit Systemen aber habt trotzdem genug, um lange zu spielen.

Bei Yakuza warten auf euch auch verrückte Minispiele, wie hier das Müllsammler-Wettrennen. Bei Yakuza warten auf euch auch verrückte Minispiele, wie hier das Müllsammler-Wettrennen.

Für jeden was dabei: Für Letzteres gibt es auch einfach enorm viel zu erleben, abseits der Story und den Kämpfen. Selbst wenn ihr nicht die größten JRPG-Fans seid, bietet Yakuza: Like A Dragon etwas für euch. Seien es Karaoke, ein Kartracer, ein Wettkampf um den besten Müllsammler der Stadt und so viel mehr. Aber auch größere Aktivitäten wie Nebengeschichten oder eine Wirtschaftssimulation halten euch sehr lange bei Laune.

Was gefällt uns, was nicht

Es ist im ersten Moment eine Umgewöhnung für eingefleischte Yakuza-Fans, dass das Kampfsystem komplett anders ist. Aber dafür behält das Spiel den Humor und Stil, die die Reihe so unvergleichlich machen.

Pro

Contra

perfekter Balanceakt zwischen ernstem Storytelling und abgedrehtem Humor

Optik der Umgebungen wirkt etwas trist

viele Anspielungen für JRPG- und Videospiel-Fans

liebevoller Cast an neuen Figuren

zahlreiche Minispiele und Nebenaktivitäten für jeden Spielertyp

Humorvolle Umsetzung traditioneller JRPG-Mechaniken

GamePro-Einschätzung

Sebastian Zeitz
(@Citronat)

Ich bin Fan der Yakuza-Reihe aber es gibt in Videospielen nach Strategiespielen und trockenen Wirtschaftssimulationen nichts schlimmeres für mich als rundenbasierte Rollenspiele. Deshalb war ich bei der Enthüllung des Spiels auch direkt enttäuscht und hab es gedanklich für mich abgeschrieben.

Mittlerweile hab ich aber mehr und mehr vom Spiel gesehen und bin absolut angetan von all den anderen Elementen, die Yakuza 7 bietet. Eine ernste Story, die aber auch den Drang zu Over-the-Top-Szenen nicht vergisst, abgefahrene Minispiele und viele kleine Details für Rollenspiel- und Videospiel-Fans gleichermaßen.

Ich habe mich deshalb damit abgefunden, dass ich nicht mehr aktiv kämpfen werde. Stattdessen freue ich mich darauf, mit Ichiban und den anderen merkwürdigen Charakteren ein humorvolles Yakuza-Abenteuer bestreiten zu können. Wenn ihr im Gegensatz zu mir, große Fans der rundenbasierenden Systeme seid, dann bin ich mir sicher, dass Yakuza: Like A Dragon dieses Jahr zusammen mit Persona 5 Royal oder Final Fantasy 7 Remake die Sperrspitze der JRPGs bilden wird.

zu den Kommentaren (10)

Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.