YouTube - Videomacher können nur Geld verdienen, wenn sie 10.000 Views erreichen

YouTuber können ab sofort nur Geld durch Werbung verdienen, wenn ihre Kanäle 10.000 Gesamt-Views erreichen.

von Linda Sprenger,
07.04.2017 14:30 Uhr

Das YouTube Partner-Programm gibt es bereits seit 2007. Das YouTube Partner-Programm gibt es bereits seit 2007.

Seit 2007 haben wir die Möglichkeit, als Youtube-Partner Werbeanzeigen in unseren Videos einblenden zu lassen, um damit Geld verdienen können. Das Youtube Partner Program (YPP) verhalf der Videoplattform zwar zu einem immensen Wachstum, brachte aber ein erhebliches Problem mit sich. Videomacher nutzen das YPP aus, indem sie fremden Content von Filmverleihern, Plattenlabels oder populären YouTube-Gesichtern auf ihren eigenen Kanälen hochladen und Gewinne einstreichen.

Um diesem Missbrauch den Riegel vorzuschieben, führt das Unternehmen YouTube nun eine entscheidende Änderung in seinem Partner-Programm ein: Ab sofort können YouTuber kein Geld mehr über Werbeanzeigen verdienen, solange ihr Kanal keine 10.000 Gesamt-Views erreicht hat. Damit will YouTube sicherstellen, dass ein Videomacher mit seinem Channel die Richtlinien erfüllt und mit ehrlichen Mitteln Geld verdienen will.

In einigen Wochen will der Konzern außerdem einen Review-Prozess einführen, wodurch Kanäle auf die YouTube-Richtlinien hin überprüft werden sollen, nachdem sie die 10.000 Gesamt-Views erreicht haben. "Wenn alles gut aussieht", wird der jeweilige Kanal ins Partner-Programm aufgenommen, heißt es im YouTuber Creator Blog.

Was sagt ihr dazu?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.