Zelda: Link's Awakening hat angeblich Performance-Probleme

Den Angaben einiger US-Outlets zufolge hat Link's Awakening für Switch angeblich Probleme mit der Bildrate.

von Ann-Kathrin Kuhls,
14.09.2019 08:01 Uhr

Da grummelt Link: Berichten zufolge gibt es Performance-Probleme.Da grummelt Link: Berichten zufolge gibt es Performance-Probleme.

The Legend of Zelda: Link's Awakening erscheint schon am 20. September für die Nintendo Switch. Das Remake des knapp 30 Jahre alten Action-Adventures besticht in den ersten Trailern mit nostalgischer Musik und niedlicher Knubbeloptik. Doch genau bei der Optik könnte es zu Unstimmigkeiten kommen: Laut den Aussagen einiger US-Outlets kam es beim Spielen zu Performance-Einbrüchen.

Webseiten wie US Gamer berichten von einer niedrigen Framerate, besonders in Bereichen der Oberwelt wie beispielsweise Möwendorf und Zoodorf. Schnitt US Gamer-Redakteurin Nadia Oxford Gras oder rannte mit den Pegasusstiefeln durch die Flora, fiel die Rate nach ihrem eigenen Ermessen von 60 auf 30 Frames pro Sekunde.

Zelda: Link's Awakening - Neuer Gameplay-Trailer von der E3 2019 ist unfassbar niedlich 2:15 Zelda: Link's Awakening - Neuer Gameplay-Trailer von der E3 2019 ist unfassbar niedlich

Nahtlosigkeit beeinflusst die Performance

Das könnte unter anderem daran liegen, dass die neue Oberwelt jetzt nahtlos begehbar ist. Während im Original und vielen früheren Zelda-Titeln die Gebiete mit Ladezeiten voneinander getrennt waren, gehen nun alle Bereiche ineinander über. Gepaart mit der Fülle an Effekten, die dank Grads, Feinden, Geschossen, Schatten und Wolken auf einmal ablaufen, könnte das Nintendos Heimkonsole ein bisschen ins Straucheln bringen.

Allerdings scheint das Ruckeln den Spielspaß nicht zu mildern, so Oxford:

"Die Framerateeinbrüche in Link's Awakening dämpfen meine Spielerfahrung nicht. Ich entledige mich der Moblins immer noch mit Leichtigkeit, und ich habe keine Probleme mit ein paar der komplexeren Spielmechaniken wie Rennen oder Springen mit Pegasusstiefeln oder Rocs Feder. "

Im Gegensatz dazu scheint es in den Dungeons keine Probleme zu geben. Dort werden die einzelnen Räume jedoch auch von Türen getrennt. Vielleicht fallen kleine Frameratedrops aber auch nur deswegen auf, weil wir sie aus Nintendospielen eigentlich nicht kennen.

Ob die Performance so bleibt wie sie ist, lässt sich ebenfalls noch nicht sagen. Hier könnte Nintendo mit einem Day 1-Patch Abhilfe schaffen.

The Legend of Zelda: Link's Awakening - Switch Remake Trailer im Vergleich zum Original 1:39 The Legend of Zelda: Link's Awakening - Switch Remake Trailer im Vergleich zum Original


Kommentare(79)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen