Retro Racer der Extraklasse - Asphalt: Urban GT

Kategorien:
  1. maxresdefault (1).jpg

    Am Grundprinzip von Asphalt hat sich nichts geändert. Im Evolution-Modus müssen Sie mehrere Rennen so gut wie möglich, im schlechtesten Falle auf Platz 3, schaffen. Je nach Platzierung gewinnen Sie dabei Geld, das sie in neue Autos oder neue Teile für eines der Autos in Ihrem Besitz investieren können, um der immer stärker werdenden Konkurrenz nicht zu langsam zu werden. Abgesehen davon gibt es noch den Arcade-Modus, in dem Sie neue Autos und Strecken für den normalen Rennspiel-Modus freischalten können.

    Im Gegensatz zum ersten Teil hat sich in Asphalt: Urban GT 2 einiges getan. So bekommt man zusätzlichen Boost (N2O) nicht mehr durch riskante Fahrmanöver, Unfällen sowie Umstoßen von Utensilien, sondern durch Einsammeln von N2O-Flaschen, die auf der Straße herumliegen. Nebenbei kann das Budget mit speziellen $-Symbolen, die sich auf der Strecke finden, leicht aufgestockt werden. Die Einflüsse von bekannten Spiele-Serien wie Burnout oder Need for Speed Underground sind unübersehbar: Unfälle werden durch passende Kamerapositionen effektiv in Szene gesetzt. Außerdem können Sie Ihr Fahrzeug dieses Mal auch optisch um einiges individueller gestalten. Neben der Farbe des Autos ist es auch möglich, durch Neonleuchten, Vinyls und diverse unterschiedliche Felgen den Wagen ansehnlicher zu gestalten.

    Mit dabei sind außerdem die aus früheren „Need for Speed“-Teilen bekannten Polizeiverfolgungsjagden. Entweder mittels Motorrad, Auto oder, sollten Sie sich vorher nicht erwischen lassen, mittels Helikopter. Leider lassen sich alle Polizisten relativ leicht abhängen. Geschnappt wird man außerdem nicht, wenn man stehen bleibt, sondern wenn man zu lang im Ziel des Polizisten ist (ähnlich wie im ersten Teil).

    Während es in Asphalt: Urban GT nur ein Bonusfahrzeug war, gibt es in Teil 2 mehrere unterschiedliche Motorräder verschiedener Hersteller. Diese haben teilweise eigene Meisterschaften im Evolution-Modus und steuern sich auch anders als normale Autos. Um auf längeren Geraden die Geschwindigkeit kurzzeitig zu erhöhen, kann der so genannte Nitro-Boost eingesetzt werden. Bis zu 3 Boosts, die je nach Stärke mit einem grafischen Verwisch-Effekt dargestellt werden, können Sie aktivieren und dadurch das Fahrzeug schneller fahren lassen.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melde dich einfach an und werde Mitglied!
Top