Black Ops 2 - Analysten sagen weniger Verkäufe voraus

Glaubt man diversen Branchen-Analysten, dann wird sich das kommende Call of Duty: Black Ops 2 schlechter verkaufen als noch Modern Warfare 3. Sie begründen ihre Annahme unter anderem mit der insgesamt schwächelnden Industrie.

von Maximilian Walter,
06.08.2012 17:02 Uhr

Zahlreiche Branchenanalysten glauben, dass sich Call of Duty: Black Ops 2 schlechter verkauft als seine Vorgänger.Zahlreiche Branchenanalysten glauben, dass sich Call of Duty: Black Ops 2 schlechter verkauft als seine Vorgänger.

Geht es nach einigen Branchenanalysten, dann hat die Call-of-Duty-Reihe ihren Zenit überschritten und Black Ops 2 wird sich schlechter verkaufen, als die Vorgänger. Das berichtet die englischsprachige Website vg247.com .

Ben Schachter vom Finanzunternehmen Macquarie Securities glaubt, dass der Höhepunkt der Serie bereits 2011 war. Er begründet seine Annahme unter anderem damit, dass die Verkäufe von Modern Warfare 3 unterhalb derer von Black Ops waren. Außerdem seien die Verkäufe der gesamten Branche rückläufig.

Michael Pachter sieht das Problem vor allem in der starken Konkurrenz. »Call of Duty ist sicherlich eine der besten Multiplayer-Erfahrungen, die man zurzeit haben kann. Jedoch frisst Battlefield langsam aber sicher etwas davon ab. Und dieses Jahr kommen noch Halo 4 und Medal of Honor dazu, die CoD ebenfalls etwas abnehmen könnten.«

Dennoch wird Call of Duty weiterhin das meistgekaufte Spiel bleiben, zumindest bis zum Release von GTA V , glaubt Pachter. Aber auch Colin Sebastian vom Finanzunternehmen RW Baird denkt, dass »Call of Duty dieses Jahr schlechter abschneiden wird als im vergangenen Jahr.«

Wie gut sich Call of Duty: Black Ops 2 tatsächlich verkauft, wird sich nach dem Release am 13. November 2012 zeigen.

Alle 66 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...