Call of Duty: Black Ops 2 - Infos zum Klassen-System & Levelcap

Auf der gamescom 2012 kann der Multiplayerpart des Ego-Shooters Call of Duty: Black Ops 2 erstmals genauer unter die Lupe genommen werden. Dabei zeigen sich einige Veränderungen bei der Art, wie die Spieler ihre Ausrüstung zusammenstellen können.

von Sebastian Klix,
14.08.2012 12:59 Uhr

Call of Duty: Black Ops 2 - Multiplayer-Trailer 2:16 Call of Duty: Black Ops 2 - Multiplayer-Trailer

Auf der gamescom 2012 in Köln präsentieren Activision und Entwickler Treyarch erstmals ausführlicher den Mehrspielermodus des Ego-Shooters Call of Duty: Black Ops 2 . Dabei offenbaren sich auch Neuerungen beim Klassensystem.

Wie in vorangegangenen Call of Duty-Teilen und diversen anderen, gängigen Genrevertretern basiert der Fortschritt des Spielers wieder auf Rängen. Die Grenze beträgt dabei Rang 55, hinzu kommen 10 Prestige-Ränge.

Mit jedem »Level-Up« können wir einen von sieben vorgegebenen Gegenständen freischalten, von denen es über 100 Stück geben soll. Dies sind sowohl neue Schießprügel, Waffenaufstätze / -erweiterungen und -Feuermodi, Perks als auch diverse andere Gadgets. Entsprechend wird es nicht möglich sein, mit einer einzelnen Spielfigur alle Unlocks freizuspielen.

Bei der Zusammenstellung der Ausrüstung im »Create-a-Class«-Modus kommt Treyarchs sogenanntes »Pick 10«-System zum Einsatz. Das bedeutet, dass jeder Spieler insgesamt zehn beliebige Individualisierungen an seinem Charakter vornehmen kann. So kann also eine Kombination aus insgesamt zehn verschiedene Waffen, Waffenmodulen, Gadgets und auch sogenannten »Wildcards« (eine weitere Spezialisierungsmöglichkeit) zusammengestellt werden – vorausgesetzt natürlich, man hat die entsprechenden Gegenstände via Level-Up bereits freigeschaltet. Dadurch ist es etwa möglich, seine Primärwaffe oder auch eine Waffenerweiterung (inklusive Feuermodi) abzugeben, dadurch einen weiteren Punkt frei zu machen und mit diesem wiederum etwa einen weiteren Perk zum aktiven Sortiment hinzu zu fügen.

Einige weitere Änderungen betreffen die »Pro Perks«. Diese wurden in Call of Duty: Black Ops 2 komplett abgeschafft. Aufgrund des neuen Klassen- und Freischaltsystems gilt selbiges natürlich auch für die »CoD Points« aus dem ersten Black Ops .

Bei all diesen Veränderungen bleibt natürlich die Frage, ob Treyarch die Balance im Mehrspielermodus wahren kann. Ob den Entwicklern das gelingt, erfahren wir spätestens am 13. November 2012. Dann soll Call of Duty: Black Ops 2 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen.

Call of Duty: Black Ops 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.