Call of Duty: Black Ops 2 - Entwickler von der Balance im Multiplayer überzeugt

David Vonderhaar, Desgin Director bei Treyarch, dem Entwickler des Ego-Shooters Call of Duty: Black Ops 2, ist von der Balance im Mehrspielermodus überzeugt. Die Statistiken, die der Entwickler führt, würden keine anderen Schlüsse zulasse.

von Maximilian Walter,
16.11.2012 13:49 Uhr

Treyarch ist von der Balance im Multiplayer-Modus überzeugt.Treyarch ist von der Balance im Multiplayer-Modus überzeugt.

Beim Entwickler Treyarch ist man sich sicher, dass die Balance im Mehrspielerpart des Ego-Shooters Call of Duty: Black Ops 2 stimmt. Man würde demnach genaue Statistiken führen, die den Entwicklern exakt verraten, welche Waffe und welcher Perk wie stark ist. Im Interview mit der englischsprachigen Website destructoid.com, sagte David Vonderhaar, Design Director bei Treyarch:

»Ich weiß genau, was passieren wird. Eine Millionen Leute werden über Twitter schreiben, dass zum Beispiel die PDW 57 viel zu stark ist, und was ich dagegen machen werde. Und ich kann mir dann die Daten anschauen und sagen: ‚Wisst ihr, sie ist nicht zu stark, ihr könnt einfach nur gut mit der Waffe umgehen, viel Spaß dabei.‘«

Seiner Meinung nach würden viele Beschwerden aus einer emotionalen Reaktion heraus entstehen. »Egal ob es jemand behauptet, noch ob es sich so anfühlt oder ob mir jemand einen bösen Tweet schickt, weil er 17 Mal in einer Nacht von der SRM Schrotflinte getötet wurde. Am Ende werden mir die Daten immer die Wahrheit erzählen,« so Vonderhaar weiter.

Man wird sich bei Treyarch von der Community nicht beeinflussen lassen und wisse genau, was man tut. »Ich werde die Leute einfach mit Fakten ausschalten, auch wenn sie mich immer und immer wieder vom Gegenteil überzeugen wollen. (…) Wir können unser Spiel nicht von Twitter designen lassen.«

Alle 38 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...