Destiny: Rise of Iron - Spieler knacken »Zorn der Maschine«-Boss ohne Waffen

Wer Aksis, den Boss des neuen Destiny-Raids, in die Knie zwingen möchte, braucht entweder schwere Wummen oder einfach die Dreistigkeit, ganz auf Waffen zu verzichten.

von Hannes Rossow,
12.10.2016 10:00 Uhr

DestinyDestiny

Ich selbst brauche noch ein paar Lichtlevel, bevor ich überhaupt daran denken kann, mich an den neuen »Zorn der Maschine«-Raid aus »Das Erwachen der Eisernen Lords« zu wagen. Dieses Problem hat Hüter-Team um Destiny-Spieler Sean Gallagher auf keinen Fall, denn Gallagher und seine sechs Warlock-Freunde haben es geschafft, Ober-Boss Aksis ohne den Einsatz von Waffen zu besiegen.

Mehr: Destiny: Rise of Iron - Geheimnis um die letzte Loot-Kiste endlich gelöst

Aksis ist der finale Gegner im neuen Raid und damit absolut kein Zuckerschlecken. Aber wie das mit Herausforderungen nun einmal so ist, braucht es für den echten Nervenkitzel immer noch ein bisschen mehr. Also haben sich Gallagher und seine Freunde darauf geeignet, nur mit Fusionsgranaten und Nahkampfangriffen zu arbeiten.

Zwar müssen die Kanonen weiterhin verwendet werden, um die Servitoren auszuschalten, aber abseits dieser erforderlichen Mechaniken blieben die Spieler ihrer selbstauferlegten Regel treu. Bis zum 18. Oktober mag diese Technik noch möglich sein, aber für den kommenden Heroic Mode müssen sich die Freunde dann aber etwas anderes einfallen lassen.

Habt ihr Aksis schon gelegt?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...