Dragon Age 2 - Eingestellter DLC sollte beliebtes Party-Mitglied töten

Der beliebte Zwergen-Begleiter Varric aus der Dragon-Age-Serie sollte angeblich in einem nie veröffentlichten DLC den Tod finden. Das hat der ehemalige BioWare-Autor David Gaider im Rahmen der GX Australia verraten.

von Manuel Fritsch,
29.02.2016 16:36 Uhr

In einem geplanten DLC für Dragon Age 2 sollte die beliebte Serien-Figur Varric sterben. Das hat ein ehemaliger Story-Autor in einem Interview bekannt gegeben.In einem geplanten DLC für Dragon Age 2 sollte die beliebte Serien-Figur Varric sterben. Das hat ein ehemaliger Story-Autor in einem Interview bekannt gegeben.

Der ehemalige BioWare-Autor David Gaider hat im Rahmen der GX Australia in einem Interview über einen nie realisierten DLC zum Rollenspiel Dragon Age 2 gesprochen, in dem die beliebte Zwergen-Figur Varric angeblich sterben sollte.

Auch interessant:Dragon Age - Produzent befragt Spieler zu Taktik-Ableger

Laut Gaider sollte Erweiterung die Handlung des Protagonisten Hawkes weiter fortführen und schlußendlich mit dem Tod Varrics als trauriger Höhepunkt enden. Bekanntermaßen hat sich das Studio jedoch gegen die Umsetzung der Erweiterung entschieden, um mehr Ressourcen und Energie in die Entwicklung von Dragon Age: Inquisition investieren zu können.

Einige Ideen und Konzepte der nie realisierten Erweiterung sollen jedoch für Dragon Age: Inquisition verwendet worden sein, wobei der Großteil durch den Story-Fokus auf Hawke nicht verwendet werden konnte, so Gaider.

Dragon Age 2: Das Zeichen der Assassinin - Launch-Trailer zum Rollenspiel-DLC Dragon Age 2: Das Zeichen der Assassinin - Launch-Trailer zum Rollenspiel-DLC

Alle 25 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...