For Honor - Wer ohne Mikrotransaktionen alles freischalten will, muss 2,5 Jahre spielen

For Honor bietet eine ganze Reihe neuer Emotes. Die Stahlpreise sind in dem Ubisoft-Spiel allerdings so hoch, dass wir theoretisch ungefähr zweieinhalb Jahre brauchen, um alles freizuschalten. Vorausgesetzt, wir wollen kein Echtgeld investieren.

von David Molke,
20.03.2017 12:30 Uhr

Stahl ist in For Honor eine wichtige Ressource.Stahl ist in For Honor eine wichtige Ressource.

For Honor glänzt mit seinem innovativen Kampf- beziehungsweise Duell-System. Das ganze Drumherum sorgt allerdings immer wieder für Unmut in der Fangemeinde. Zu den Abstürzen und Verbindungsproblemen kommen jetzt auch noch eine ganze Reihe neuer Emotes, die optisch zwar einiges hermachen, aber auch extrem teuer sind. Wenn wir wirklich alles freischalten wollen, ohne echtes Geld dafür hinzublättern, müssten wir theoretisch ungefähr zweieinhalb Jahre spielen, zumindest laut der Rechnung eines Reddit-Nutzers.

Mehr: For Honor - Neuer Patch soll noch heute Abend das größte Problem des Spiels beheben

Die neuen Gesten kosten jeweils 7000 Stahl, davor lag der Preis immer zwischen 3000 und 5000. Stahl erhalten wir für abgeschlossene Herausforderungen und Kämpfe, die Ingame-Währung kann aber auch mit echtem Geld gekauft werden. Zum Beispiel gibt es im teuersten Paket 150.000 Stahl für 100 Euro. Alle Ornamente, Effekte, Exekutionen, Gesten und Outfits eines Helden freizuschalten, kostet im Schnitt 91500 Stahl. Rechnen wir das für alle Helden zusammen, kommen wir auf unglaubliche 1.098.000 Stahl oder 732 Euro.

Mehr: For Honor - Drohende Sperren: Entwickler sagen AFK-Farming den Kampf an

Für ein abgeschlossenes For Honor-Match gibt es manchmal nur 15 Stahl, wenn wir keine Herausforderungen abschließen. Das bedeutet, dass wir insgesamt 450 solcher Runden spielen müssten, um genug Stahl für eine der neuen Gesten zu erhalten. Eine einzige Geste für einen einzigen Helden, wohlgemerkt. Zweieinhalb Jahre brauchen wir für alle Inhalte, die aktuell im Spiel sind. Wobei davon auszugehen ist, dass noch mehr hinzu kommt. Da scheint Ubisoft den Begriff Langzeitmotivation in For Honor irgendwie falsch verstanden zu haben. (via Mein MMO)

Erinnert euch das auch so an die Geschichte von Evolve?

Alle 13 Bilder ansehen

For Honor - Guide-Video: So funktioniert der Guard Break Counter For Honor - Guide-Video: So funktioniert der Guard Break Counter


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...