Half-Life 3 - Fans spielen aus Protest Half-Life 2

Noch immer gibt es keine konkreten Details zum Shooter Half-Life 3. Die Fans der Serie wollen dagegen protestieren und an diesem Samstag allesamt den Vorgänger Half-Life 2 spielen.

von Andre Linken,
01.02.2012 12:51 Uhr

Fans protestieren gegen die Informationsflaute rund um Half-Life 3.Fans protestieren gegen die Informationsflaute rund um Half-Life 3.

Sowohl eine offizielle Ankündigung des Ego-Shooters Half-Life 3 als auch die Bereitstellung von ersten Informationen zu diesem Actionspiel stehen bis zum heutigen Tag noch immer aus. Zwar gab es in den vergangenen Monaten immer wieder Gerüchte, Hinweise und Spekulationen - konkrete Details liegen hingegen nicht vor.

Dies wollen sich einige Fans der Serie nicht mehr bieten lassen - und rufen zu einem friedlichen Protest auf. Die Steam-Gruppe »Call for Communication« fordert von dem Entwicklerstudio Valve eine verbesserte Kommunikationspolitik. Um dieser Forderung etwas Nachdruck zu verleihen und ein Zeichen zu setzen, sollen sämtliche Mitglieder dieser Gruppe am 4. Februar 2012 den Vorgänger Half-Life 2 spielen.

Die Gruppe besteht derzeit aus mehr als 30.000 Fans, Interessenten können sich auf der Steam-Webseite anmelden. Ob diese Aktion letztendlich von Erfolg gekrönt sein wird, muss sich allerdings erst noch zeigen. Aktuell ist der Protest auf Steam und somit den PC beschränkt - eventuell wird er jedoch bald ausgeweitet. Womöglich lässt sich Valve tatsächlich von dem Protest beeindrucken und rückt bald Details zu Half-Life 3 raus.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...