Halo 4 - Neue Infos zum Multiplayer

In der aktuellen Ausgabe des GameInformer sind neue Details zum Multiplayermodus des Ego-Shooters Halo 4 aufgetaucht.

von Sebastian Klix,
08.04.2012 15:08 Uhr

Bisher waren vor allem Informationen zum Einzelspielerpart des für Ende des Jahres geplanten Ego-Shooters Halo 4 bekannt, die in unserer Vorschau nachgelesen werden können. In der aktuellen Ausgabe des GameInformers sind nun auch neue Details zum Mehrspielermodus aufgetaucht.

Die wichtigste Neuerung dürfte dabei wohl der »Spartan Ops«-Modus sein, der zusätzlich zum regulären kooperativen Modus für die Kampagne, weitere Koop-Einsätze ähnlich wie der »Spec Ops«-Mode in Call of Duty: Modern Warfare 3 , für bis zu vier Spieler bietet. Diese sind sogar über einer Rahmenhandlung verknüpft, dafür entfällt wohl der »Firefight«-Modus komplett.

Weitere Details:

  • Die Spartan Ops-Missionen sind über eine Handlung miteinander verknüpft, die über mehrere Monate nach Release weitergeführt werden soll.
  • Die kompetitiven Spielmodi werden als »Training« bezeichnet und finden innerhalb einer virtuellen Realität, welche die Mehrspieler-Areale entwirft, auf der UNSC Infinity, einem mehrere Kilometer langen Schiff, statt.
  • Die neue Währung sind Spartan-Punkte, mit denen neue Panzerungen, Fertigkeiten, Missionen und mehr freigeschaltet werden können.
  • Sprinten wird zur Standard-Funktion von Panzerungen. Wiederkehrende Rüstungsfertigkeiten sind das Jetpack, Hologramm und die aktive Tarnung.
  • Eine weitere Funktion der Rüstung ist »Forerunner Vision«, die ermöglicht, durch Wände zu sehen.
  • Bestätigte Waffen sind: Assault Rifle, Assault Carbine, Battle Rifle, Shotgun, Magnum, Plasma Pistol, Sniper Rifle, Designated Marksman Rifle und der Covenant Carbine.
  • Es wird wahrscheinlich vier Granatentypen geben, unter anderem Splitter- und Plasmagranaten.
  • Waffen tauchen nicht mehr an den selben Stellen auf sondern tauchen per Zufallsgenerator auf. Das soll verhindern, dass Veteranen gegenüber Neulingen einen Vorteil haben.
  • Nach dem Tod soll es reine Respawn-Wartezeit mehr geben.
  • Man kann jederzeit einer laufenden Partie beitreten.

Halo 4 soll Ende 2012 für die Xbox 360 erscheinen. Erstmals wird das Spiel nicht von Bungie sondern von 343 Industries entwickelt.

Halo 4 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...