Halo 4: Crimson Map Pack - Kartennachschub

Mit dem Crimson Map Pack bringen Microsoft und 343 Industries den ersten Karten-DLC für den Shooter-Knaller Halo 4. Ob sich der Download lohnt, klären wir hier.

von Tobias Veltin,
17.12.2012 17:30 Uhr

Gut einen Monat steht Halo 4 jetzt in den Regalen, und schon gibt es den ersten Karten-DLC. Das Crimson Map Pack enthält drei komplett neue Karten und acht Achievements. Der knapp 570 MB schwere Download kostet 800 Microsoft-Punkte. Wer sich einen Season Pass oder die Limited Edition gekauft hat, kann das Crimson Map Pack gratis herunterladen. Weitere Kartenpakete folgen dann am 25. Februar 2013 (Majestic Map Pack) und 01. April 2013 (Castle Map Pack).

Promotion: Halo 4 bei Amazon kaufen

Halo 4: Die Karten im Crimson Map Pack Halo 4: Die Karten im Crimson Map Pack

Halo 4
Genre: Action
Release: 06.11.2012

Harvest

Die erste Karte im Bunde heißt Harvest. Schauplatz ist ein menschlicher Außenposten auf dem gleichnamigen Planeten. Die Karte wird von einer großen länglichen Basis im Zentrum der Map dominiert, rundum gibt es eine Art Rundkurs mit Felsformationen und natürlichen Deckungsmöglichkeiten. Die Basis selbst ist symmetrisch, hat einen übersichtlichen Aufbau und ist an manchen Stellen dreistöckig aufgebaut.

Die Karte Harvest wird von der riesigen zentralen Basis dominiert.Die Karte Harvest wird von der riesigen zentralen Basis dominiert.

Über seitliche Treppen oder Sprünge gelangt man schnell in den Komplex hinein. Der schnellste Weg nach oben führt über zwei Lifte an den äußeren Rändern der Karte. Die zentralen Gänge in der Basis sind gut von außen einsehbar, also Achtung vor Feindfeuer von außen! Da gerade Flaggen- und King-of-the-Hill-Punkte jeweils mehrere Zugänge haben, sind alle Plätze stark umkämpft. Fahrzeuge auf der mittelgroßen Karte sind Ghost und Warthog, am meisten Spaß machen objektbasierte Modi wie Capture the Flag, aber auch Funmodi wie Rundkursrennen (sogar mit Sprungschanzen) eignen sich gut.

Shatter

Ähnlich wenn auch mit anderem Setting ist Shatter. Eine UNSC-Mine liegt auf einem nicht näher bekannten Planeten zwischen schroffem Gestein, wie in Harvest gibt es eine große Basis mit großem Außenbereich. Die Karte hat ebenflls eine Runde Form, auf jeder Seite gibt es jeweils ein kleineres verwinkeltes Gebäude samt Schafschützengewehr und Objektpunkten wie zum Beispiel für King of the Hill.

Durch die grünliche Farbgebung wirkt die Karte Shatter außerirdisch.Durch die grünliche Farbgebung wirkt die Karte Shatter außerirdisch.

Höhlen, zahlreiche Durchgänge und Unterführungen sorgen dafür, dass man schnell auf die jeweils andere Seite der Hauptbasis gelangt. Auch hier gilt: Die Basis ist an vielen Stellen offen und gut einsehbar, wer sich in die Basis wagt, wird aber mit der mächtigsten Waffe - der Bazooka - belohnt.

Angreifer schaltet man mit den stationären Geschützen, reißt man es ab, kann man damit eins der neuen Achivements holen. Wer nicht per Pedes unterwegs sein möchte, schnappt sich entweder einen Ghost oder den wesentlich mächtigeren Mantis-Mech. Durch den runden Aufbau ist hier immer etwas los, wie auch Harvest eignet sich Shatter hervorragend für objektabierte Modi.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...