Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

NBA 2K18 im Test - Das fast perfekte Sportspiel

Das neue NBA 2K18 zeigt sich im Test in fast allen Bereichen von seiner besten Seite. Doch den größten Makel des Vorgängers wird das Basketballspiel auch dieses Jahr nicht los.

von Michael Herold,
28.09.2017 17:00 Uhr

Die Spielermodelle sehen in NBA 2K18 allesamt fantastisch aus. Der virtuelle LeBron James etwa hat alle Gesichtszüge und Tattoos des realen Vorbilds.Die Spielermodelle sehen in NBA 2K18 allesamt fantastisch aus. Der virtuelle LeBron James etwa hat alle Gesichtszüge und Tattoos des realen Vorbilds.

"Das aktuell beste Basketballspiel", so nannten wir letztes Jahr NBA 2K17. Beim Nachfolger NBA 2K18 gehen wir noch einen Schritt weiter und vergeben den Titel "die aktuell beste Sportsimulation". Selbst FIFA und Pro Evolution Soccer können nicht mit der nahezu perfekten Videospielumsetzung einer realen Sportart mithalten.

Wieder einmal liefert 2K eine noch bessere Spielmechanik als im Vorgänger, eine riesige Masse an spielbaren Teams und Spielmodi sowie eine erstklassige Präsentation des Basketball-Spektakels rund um die amerikanische NBA.

Doch die größten Schwächen von 2K17 wird auch der neueste Serienableger nicht los - im Gegenteil, es wird dieses Jahr sogar noch schlimmer.

Wer im Basketball foult, kassiert ständig Strafen in Form von Freiwürfen für den Gegner. Gerade Anfänger müssen erst lernen, wie man fair spielt.Wer im Basketball foult, kassiert ständig Strafen in Form von Freiwürfen für den Gegner. Gerade Anfänger müssen erst lernen, wie man fair spielt.

Der freundliche Basketball-Pro aus der Nachbarschaft

Der in 2K16 eingeführte Karrieremodus hat sich inzwischen zum Herzstück der Sportsimulation gemausert. Wir erstellen uns einen Spieler, treten im Tutorial in einem Street-Turnier an und schon wirbt uns ein Scout für ein Probetraining bei unserem Lieblingsclub an.

Anschließend können wir uns mit unserem Pro frei in einem Mini-Hub, der sogenannten "Neighborhood", bewegen und zwischen Training und Saisonspielen alles machen, wonach uns der Sinn steht: Klamotten shoppen, beim Friseur oder dem Tattoo Studio vorbeischauen oder mit anderen Spielern eine Runde Streetball spielen. NBA 2K18 liefert uns damit einige der Freiheiten und Möglichkeiten, die wir uns im Story-Modus von anderen Sportspielen wie FIFA 18 oder F1 2017 schon lange wünschen.

Im Karrieremodus streifen wir durch die Nachbarschaft und können Kleidung kaufen, zum Frisör gehen, eine Partie mit Freunden spielen oder zum Training unseres NBA-Teams gehen.Im Karrieremodus streifen wir durch die Nachbarschaft und können Kleidung kaufen, zum Frisör gehen, eine Partie mit Freunden spielen oder zum Training unseres NBA-Teams gehen.

Allerdings ist die Neighborhood deutlich zu groß für die wenigen Läden, die darin zu finden sind. Der Weg von der neuen Frisur zum neuen Schuh und zurück ins Training dauert ewig. Und da wir mit den anderen Online-Spielern, die uns auf der Straße begegnen, nicht interagieren können, nervt das zu große Mini-Hub schnell.

Mancher Basketball-Purist dürfte außerdem kein Interesse daran haben, wie in einem Rollenspiel von NPC zu NPC zu latschen, um den Helden aufzuleveln und neu auszurüsten. 2K erlaubt es aber allen, die keine Lust auf Spaziergänge durch die Nachbarschaft haben, jederzeit direkt zum nächsten Spiel zu springen und trotzdem die Karriere zu genießen.

Noch mal besser als der Vorgänger

Abseits von der Karriere bietet NBA 2K18 mit Mein Team noch einen Sammelkartenmodus und mit Mein General Manager und Meine Liga etliche Möglichkeiten uns in Online- und Offline-Spielen und Turnieren auszutoben.

NBA 2K18 - Video: Die Stärken und Schwächen des fast perfekten Sportspiels 18:02 NBA 2K18 - Video: Die Stärken und Schwächen des fast perfekten Sportspiels

Dabei stehen wieder einmal alle aktuellen sowie etliche klassische und historische Teams aus der NBA zur Verfügung, sodass wir sowohl mit heutigen Top-Stars wie Steph Curry und Dirk Nowitzki als auch mit legendären Spielern wie Michael Jordan oder Kareem Abdul Jabbar auf den Court treten dürfen.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.