PUBG - Singleplayer-Kampagne laut Chef-Entwickler denkbar, hat aber keine Prioriät

Wie Brendan Greene, seines Zeichens Urvater des derzeit ungemein erfolgreichen Playerunkown’s Battlegrounds, würde gerne an einer Singleplayer-Kampagne zum Battle Royale-Shooter arbeiten. Leider bleibe dafür aber derzeit keine Zeit.

von Imanuel Thiele,
21.09.2017 15:00 Uhr

Playerunknown’s Battlegrounds mit einer Singleplayer-Kampagne?Playerunknown’s Battlegrounds mit einer Singleplayer-Kampagne?

In einem Reddit-Thread, in dem Chef-Entwickler Brendan Greene höchstpersönlich über die Zukunft von Playerunknown's Battlegrounds mit dem Fans diskutierte, gab der Urvater des Battle Royale-Shooters etwas Interessantes zu Protokoll. So würde Greene gerne an einer Singleplayer-Kampagne zu PUBG arbeiten, wenn er und sein Team die Zeit dafür hätten:

"Ich fände es toll, eine Singleplayer-Kampagne zum Spiel hinzuzufügen. Ich denke, die Insel, die wir haben, könnte eine großartige Location für eine interessante Geschichte sein, aber leider haben wir im Moment einfach weder die Zeit noch die Ressourcen dafür."

Mehr: Neuer MMO-Shooter - PUBG-Konkurrent für 400 Spieler mit riesiger Welt & CryEngine

Um jegliche Missverständnisse aus dem Weg zu gehen und Spekulationen im Keim zu ersticken, meldete sich das Team nochmals per Twitter zu Wort und bestätigte, dass derzeit intern an keinerlei Einzelspieler-Inhalten gearbeitet werde.

Falls ihr das Multiplayer-Phänomen als PS4- oder Xbox One-Spieler noch nicht testen konntet und verstehen wollt, warum Battle Royale-Modi derzeit so gehyped werden, könnt ihr das nächste Woche in Form des kostenlosen Battle Royale-Modus in Fortnite tun. Dafür benötigt ihr das Hauptspiel nicht.

Hättet ihr Lust auf eine Singleplayer-Kampagne in PUBG?


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.