Star Wars: Battlefront 2 - Der Shooter soll nicht so komplex wie Battlefield 1 werden

In einer Q&A-Session im Anschluss an die vergangene Star Wars Celebration in Orlando hat der Game Director von Star Wars: Battlefront 2 mehr Einzelheiten über den kommenden SciFi-Shooter verraten.

von Dom Schott,
20.04.2017 16:30 Uhr

Star Wars: Battlefront 2 macht einige Dinge anders als der Vorgänger, will aber trotzdem nicht zu komplex werden.Star Wars: Battlefront 2 macht einige Dinge anders als der Vorgänger, will aber trotzdem nicht zu komplex werden.

Nachdem das Entwicklerteam von Dice im Rahmen der vergangenen Star Wars Celebration in Orlando den ersten offiziellen Trailer für Star Wars: Battlefront 2 enthüllt hatte und dabei geflissentlich einen bereits im Vorfeld geleakten Teaser ignorierte, ging es anschließend noch einmal ans Eingemachte. Als die großen Livestream-Kameras ausgeschaltet waren, stellte sich Game Director Dennis Brannvall einem Hagelsturm aus Fragen und rückte mit einigen interessanten Informationen heraus.

Mehr: Alles, was wir bisher über Star Wars: Battlefront 2 wissen in der Übersicht

So erwartet die Spieler in Battlefront 2 weitaus mehr Waffen als noch im Vorgänger, die sich zudem untereinander noch deutlicher unterscheiden sollen. Außerdem können auf alle Waffen eine ganze Reihe von Aufsätzen geschraubt werden, die den Spielstil eines jeden Spielers in den Vordergrund rücken. Trotzdem soll das Franchise deutlich zugänglicher sein als der Weltkriegsshooter Battlefield 1, was meinen Kollegen und Dauer-Kanonenfutter Hannes sicherlich freuen wird.

Doch damit nicht genug der Neuigkeiten: Jet-Packs sollen nur noch für bestimmte Soldaten-Klassen verfügbar sein, während das Balancing der Helden grundlegend überarbeitet wird. Statt die namhaften Charaktere wie Leia, Luke und Kylo durch die Bank weg überstark zu machen, soll in Battlefront 2 vielmehr das Schere-Stein-Papier-Prinzip greifen und so für mehr Balancing sorgen.

Star Wars: Battlefront 2 - Erster Multiplayer-Trailer mit Darth Maul, Kylo Ren und Yoda 0:30 Star Wars: Battlefront 2 - Erster Multiplayer-Trailer mit Darth Maul, Kylo Ren und Yoda

Schließlich wartet noch auf die begeisterten Piloten unter euch eine gute Nachricht: So verspricht der Game Director, dass Spieler im zweiten Teil des Shooters herbeigerufene Vehikel jederzeit verlassen können. Im Vorgänger war das nur bei Landfahrzeugen wie dem AT-ST der Fall.

Star Wars: Battlefront 2 erscheint am 17. November für PS4, PC und Xbox One.

Was haltet ihr von diesem Ausblick?


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.