Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Retro Hall of Fame: Star Fox 64/Lylat Wars - Alter Fuchs auf neuen Wegen

Wir blicken auf den N64-Weltraumshooter Star Fox 64 von 1997 zurück, der in Europa Lylat Wars hieß. Die Highlights damals: Eine verzweigte Levelstruktur, packende Kämpfe mit riesigen Bossgegnern und eine bis dahin ungekannte Flugfreiheit.

von Benjamin Blum,
11.07.2015 11:00 Uhr

Im Jahre 1997 wird der Kampf der Konsolen noch mit Humor ausgefochten, denn dieser Werbespot kann nicht ernst gemeint sein: Ein Fallschirmspringer im Star-Fox-Overall landet vor dem Gebäude von Nintendo of America und wird von zwei Kerlen entführt - der eine Kidnapper trägt ein Sega-Shirt, der andere ein Leibchen von Sony.

Um aus dem Nintendo-Mann herauszuquetschen, welcher Titel als nächstes für das N64 erscheint, foltert das Duo vor seinen Augen einen Gummi-Mario (!).

Schnell rückt er mit der Sprache raus: Starfox 64 heißt das neue Spitzenspiel, dem auch noch ein Rumble Pak beiliegt, das den Controller bei Explosionen ordentlich durchrüttelt. Verflixt, solch ein geniales Spielepaket haben Sony und Sega nicht im Programm, Nintendo wird triumphieren - so die simple Botschaft.

Star Fox 64/Lylat Wars - Retro Hall of Fame zum Action-Klassiker 5:13 Star Fox 64/Lylat Wars - Retro Hall of Fame zum Action-Klassiker

Heute kennen wir zwar den wirklichen Ausgang des Konsolen-Wettstreits, geben den Machern des Werbespots aber in einem Punkt Recht: Starfox 64, das in Europa und Japan aus lizenzrechtlichen Gründen Lylat Wars heißt, überflügelt die Actionkonkurrenz 1997 mit Leichtigkeit.

Die Entwickler folgen der Erfolgsformel des SNES-Vorgängers, erweitern das Konzept aber sinnvoll - mit neuen Fahrzeugen wie Panzern, mit einer ausgeklügelten Levelstruktur, mit einem Mehrspielermodus. Kurz: Eine nahezu perfekte Fortsetzung und ein würdiger Neuzugang für unsere Retro Hall of Fame.

Schon auf Corneria, dem ersten Planeten in Lylat Wars, wimmelt es nur so vor Gegnern. Schon auf Corneria, dem ersten Planeten in Lylat Wars, wimmelt es nur so vor Gegnern.

Andross' Rückkehr

Als wir 1993 in Star Fox auf dem Super Nintendo Endboss Andross vom Bildschirm ballern, ahnen wir es bereits: Das wird nicht unser letzter Kampf gegen den Oberbösewicht gewesen sein. Tatsächlich startet er vier Jahre später seinen nächsten Angriff auf das Lylat-System. Also trommelt Anführer Fox McCloud sein Geschwader zusammen und startet gemeinsam mit Slippy Toad, Peppy Hare und Falco Lombardi in die Schlacht.

Vor dem Star-Fox-Team liegen 15 Levels, die als Raumsektoren und Planeten auf einer Karte verteilt sind. Drei Routen gibt es bis zum Showdown mit Andross, alle Pfade haben ihren eigenen Schwierigkeitsgrad. Das Besondere dabei: Der Spieler wählt nicht einfach zwischen »Leicht«, »Mittel« und »Schwer« (wie im Vorgänger), sondern spielt mit bestimmten Aktionen und Leistungen die nächsthöhere Herausforderung frei.

Gleich der erste Level, der Planet Corneria, ist ein gutes Beispiel: Einsteiger klettern mit Fox in das Cockpit des Arwing, ballern sich durch den Korridor-Level und bestehen am Ende einen Bosskampf. Geübte Zocker dagegen retten ihren Flügelmann Falco Lombardi vor einem Angriff dreier feindlicher Schiffe und fliegen anschließend durch eine Reihe Tore hindurch - zur Belohnung zeigt uns Falco eine neue Route.

Statt durch einen Schlauchlevel zu gleiten, kämpfen Fox und seine Mitstreiter in einer offenen Arena gegen den ersten Bossgegner.Statt durch einen Schlauchlevel zu gleiten, kämpfen Fox und seine Mitstreiter in einer offenen Arena gegen den ersten Bossgegner.

Hier wartet ein alternativer Bosskampf gegen ein Raumschiff, das wir bereits aus dem SNES-Original kennen. Haben wir es zurück in die 16-Bit-Zeit geschossen, öffnet sich der Weg zum Sektor Y, dem ersten Level der »Hart«-Route. Dort müssen wir dann 100 Feinde vom Himmel holen, um die nächste der besonders kniffligen Missionen zu erreichen - ansonsten driften wir auf den Planeten Katina und den mittleren Schwierigkeitsgrad ab.

Diese verzweigte Struktur fesselt uns damals an den virtuellen Steuerknüppel: Tagelang erkunden wir jeden Winkel des Lylat-Systems, suchen nach Abzweigungen, fragen Kumpels, ob sie Kniffe kennen, und verzweifeln schließlich, als wir denkbar knapp an so mancher Herausforderung scheitern - zum Beispiel mit 98 statt der nötigen 100 Abschüsse im Sektor Y … Verdammt!

Hier geht's zum Test von Star Fox 64 3D für den 3DS

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.