The Order: 1886 - Entwickler nennen Gründe für den fehlenden Mehrspieler-Modus

Der kommende PS4-Exklusivtitel wird eine reine Einzelspieler-Erfahrung sein. Warum sich das Entwicklerteam gegen eine Multiplayer-Komponente entschieden hat, erläuterte nun CEO Ru Weerasuriya im Gespräch mit dem Official PlayStation Magazine.

von Tobias Ritter,
21.01.2014 15:02 Uhr

The Order: 1886 muss ohne Mehrspieler-Komponente auskommen. Warum das so ist, hat nun Ru Weerasuriya erklärt.The Order: 1886 muss ohne Mehrspieler-Komponente auskommen. Warum das so ist, hat nun Ru Weerasuriya erklärt.

Wie bereits seit einiger Zeit bekannt ist, wird sich das Entwicklerstudio Ready At Dawn mit seinem kommenden PS4-Exklusivtitel The Order: 1886 einzig und alleine dem Einzelspieler-Genre widmen. Warum das so ist, hat nun CEO Ru Weerasuriya im Gespräch mit dem Official PlayStation Magazine näher erläutert.

Irgendwie würde jeder, der The Order: 1886 zum ersten Mal sehe, erwarten, dass das Spiel eine Mehrspieler-Komponente beinhalte. Er verstehe und respektiere diesen Wunsch, so Weerasuriya - er selbst sei schließlich auch ein Multiplayer-Spieler. Allerdings liebe er es genauso, alleine Zeit in einem Spiel verbringen zu können, ohne dass ihm dabei ständig jemand über den Weg laufe.

»Ich will einfach etwas genießen, das eine Gruppe von Leuten entworfen hat, um mich zu unterhalten. Das ist genau das, was wir den Spielern mit The Order: 1886 zurückgeben wollen«, so der Firmen-Chef laut gamefront.de.

Wann das Action-Adventure, das derzeit exklusiv für die PlayStation 4 entwickelt wird, konkret auf den Markt kommt, ist bisher noch unklar. Im Raum steht derzeit ein Release-Termin im vierten Quartal 2014.

The Order: 1886 - Screenshots ansehen


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.