Yooka-Laylee - Neue Details und Screenshots

Der Entwickler des geistigen Banjo-Kazooie-Nachfolgers Yooka-Laylee hat neue Screenshots und Informationen veröffentlicht. Die betreffen unter anderem die Toybox und Collectibles.

von Elena Schulz,
21.05.2016 10:49 Uhr

Es gibt neue Details und Screenshots zum Plattformer Yooka-Laylee.Es gibt neue Details und Screenshots zum Plattformer Yooka-Laylee.

Seit Yooka-Laylee die Banjo-Kazooie-Fans auf Kickstarter begeisterte, ist mittlerweile ein Jahr vergangen. Das nimmt der Entwickler Playtonic zum Anlass ein paar neue Details und Screenshots zum Plattformer zu veröffentlichen. Die betreffen vor allem die Collectibles im Spiel und die bereits angekündigte Toybox-Demo.

Yooka-Laylee
Genre: Action
Release: 1. Quartal 2017

Release-Datum

Über 70.000 Backer konnte Yooka-Laylee vergangenen Jahres von sich überzeugen. Für die gibt es jetzt auch gute Nachrichten: Zwar will man sich beim Entwickler noch nicht auf ein Release-Datum festlegen, aber in allzu weiter Ferne soll der Termin nicht liegen. Man will sich hier weiterhin am ursprünglich festgelegten Release-Zeitraum (Ende 2016) orientieren, aber keinesfalls ein unfertiges Spiel veröffentlichen.

Mehr zu Yooka-Laylee:Kickstarter-Aktion mit 2,1 Millionen Pfund abgeschlossen

Ein Fest für Bücherwürmer

Yooka und Laylee müssen magische Seiten sammeln, um später die großen Wälzer mit ihren Geheimnissen freizuschalten.Yooka und Laylee müssen magische Seiten sammeln, um später die großen Wälzer mit ihren Geheimnissen freizuschalten.

Das Abenteuer soll die beiden Helden tief in die Arbeitsräume eines äußerst zwielichtigen Verlages führen. Dort müssen sie die »magischen Pagies« sammeln - Seiten mysteriöser Zauberbücher, die später wiederum Zugang zu den mit uralten Geheimnissen gespickten »großen Wälzern« gewähren sollen.

Daran hindern will das Heldenteam aber der fiese Unternehmensleiter Capital B, der die gesamte Literatur der Welt absorbieren will, um daraus Profit für seine Firma zu schlagen. Damit soll aber noch längst nicht Schluss sein, die Helden und ihre Nebendarsteller sollen Playtonic zufolge auch in zukünftigen Spielen erhalten bleiben. Spieler können sich also auf eine Menge Geheimnisse, Hintergründe und Seitenhiebe einstellen.

Zwei Nebencharaktere hat Playtonic auch bereits vorgestellt: Dr. Quack, ein fieses Huhn mit Exo-Suit, das die Interessen von Capital B teilt und seine ehemalige Kollegin Dr. Puzz, die Yooka und Laylee später tatkräftig mit ihren Erfindungen unterstützen soll.

Kurioses Kickstarter-Projekt:Männertoiletten bald mit Gamepad?

Collectibles

In der Welt von Yooka-Laylee sollen sich zahlreiche nützliche Collectibles finden. So soll die »Schmetterlingsenergie« (Butterfly Energy) beispielsweise Gesundheit und Power-Meter auffüllen, was noch mehr Spaß und Herausforderung in die Plattform-Action bringen soll.

Die Schreibfedern (Quills) wiederum lassen sich beim Schlangen-Händler Trowzer gegen neue Moves eintauschen. Der Spieler soll dabei selbst entscheiden können, welche Tricks er zuerst freischalten möchte.

Virtueller Spielplatz

Bereits im Juli sollen sich Backer in der Toybox austoben können.Bereits im Juli sollen sich Backer in der Toybox austoben können.

Backer müssen sich außerdem nicht mehr allzu lange gedulden, bis sie den Plattformer spielerisch austesten können: Bereits im Juli soll die Toybox erschienen, eine Sandbox, in der sich Spieler austoben und die Welt des geistigen Nachfolgers von Banjo-Kazooie kennenlernen können.

Während der virtuelle Spielplatz anfangs viel kleiner ausfallen sollte, hat die Verschiebung der Toybox wohl gut getan. Wie Playtonic erklärt, wurde aus einem einzigen kleinen Raum als Demo inzwischen ein »riesiges, spoilerfreies Sandbox-Areal. Auch hier lockt der Plattformer schon mit speziellen Moves, Geheimnissen und Collectibles.

Yooka-Laylee - Kickstarter-Trailer zum Jump&Run Yooka-Laylee - Kickstarter-Trailer zum Jump&Run

Alle 17 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...