Killer is Dead - PlayStation 3
Action-Adventure  |  Release: 30. August 2013  |  Publisher: Deep Silver  |  auch für: Xbox 360 PC

Killer is Dead - Entwickler: »Sexualität in Spielen sollte nicht tabuisiert werden«

Wie der Chefentwickler des Anime-Actionspiels Killer is Dead Giochi Suda in einem Interview sagte, sollte Sexualität in Spielen kein Tabu sein. Sie sei im Gegenteil dazu geeignet, bestimmte Elemente des Spiels hervorzuheben.

Von Philipp Elsner |

Datum: 17.04.2013; 17:06 Uhr


Killer is Dead : Im sogenannten »Gigolo Modus« von Killer is Dead muss der Spieler sein Geschick im Umgang mit Frauen beweisen. Im sogenannten »Gigolo Modus« von Killer is Dead muss der Spieler sein Geschick im Umgang mit Frauen beweisen.

Wie der CEO des Entwicklerstudios Grasshoper Manufacture Goichi Suda (auch bekannt unter seinem Spitznamen »Suda 51«) gegenüber Eurogamer angab, sei Sexualität in Spielen ein zu großes Tabu. Im Hinblick auf sein Actionspiel Killer is Dead sagte Suda: »Ich möchte Sex nicht als etwas explizites zeigen, aber Sexualität ist eine gute Methode, bestimmte Elemente des Spiels auszudrücken. (...) Ich lebe aber auch in einem Land, in dem die Sexualität ziemlich verrückt ist«, fügte der Japaner hinzu.

In Killer is Dead gibt es mit den sogenannten »Gigolo Missions« kleine Nebenaufgaben, die darauf abzielen, mit dem Protagonisten Mondo Frauen anzuflirten und zu verführen. Schlägt das Minispiel fehl, fängt sich der Held eine Ohrfeige ein, gelingt es, kann Mondo das Herz der Dame gewinnen.

»Ich glaube, westliche Entwickler machen ähnliches, wie z.B. Stripclub-Besuche in GTA und andere Dinge«, sagte Suda. »Ich verstehe aber auch, dass es sich negativ auswirken könnte, wenn ein westliches Studio so etwas wie den Gigolo Mode in ein Spiel einbauen würde.«

In Deutschland übernimmt der Publisher Koch Media mit seinem Spielelabel Deep Silver den Vertrieb von Killer is Dead. Das Japano-Actionspiel erscheint für PlayStation 3 und Xbox 360.

Killer is Dead
Mondo und seine Frauen: Im Spiel trifft der fesche Auftragskiller immer wieder auf hübsche Mädels.
Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar

#1 | 17. Apr 2013, 19:55
solange das Spiel nicht eher einem Porno ähnelt als einem Videospiel,ist es ja ganz ok!Aber wie schon gesagt:In Maßen!!
rate (2)  |  rate (1)
Avatar
Patse360
#2 | 17. Apr 2013, 20:26
Also ich muss sagen, ein bisschen sex schadet nie in spielen! Ich finde das the witcher 2 die perfekte mischung hatte und das dadurch alles ein wenig glaubwürdiger war! Zweitens ist man auch froh wenn man sieht das die flirterei mit den mädels auch was gebracht hat.....
rate (4)  |  rate (0)
Avatar

#3 | 17. Apr 2013, 21:07
Fand es sowieso schon immer sehr seltsam das in Videospielen die sowieso ab 18 sind (GoW) der Sex ziemlich unreif und eher "kindisch" dargestellt wurde. Ich erwarte jetzt keinen Hardcoreporno sondern einfach die passende Balance zwischen Erotik und "Realismus". Natürlich nur wenn es zum Spielkonzept passt und nicht aufgesetzt wirkt, wie gesagt Sex sells. Braucht man ja nur die Werbung anzuschauen.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar

#4 | 17. Apr 2013, 21:31
Blut, Gedärme, Köpfe platzen.... aber kaum sieht man titten schrein se alle rum...
rate (6)  |  rate (0)
Avatar
Nohohon
#5 | 18. Apr 2013, 07:50
Zitat von Sir Mentor II:
Fand es sowieso schon immer sehr seltsam das in Videospielen die sowieso ab 18 sind (GoW) der Sex ziemlich unreif und eher "kindisch" dargestellt wurde. Ich erwarte jetzt keinen Hardcoreporno sondern einfach die passende Balance zwischen Erotik und "Realismus". Natürlich nur wenn es zum Spielkonzept passt und nicht aufgesetzt wirkt, wie gesagt Sex sells. Braucht man ja nur die Werbung anzuschauen.


Das liegt wohl sowohl an der Zielgruppe als auch an dem, was das SPiel sein will.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar
Leon-1982
#6 | 18. Apr 2013, 08:54
Zitat von Skylanderfreak:
solange das Spiel nicht eher einem Porno ähnelt als einem Videospiel,ist es ja ganz ok!Aber wie schon gesagt:In Maßen!!


Ein spielbarer Porno hätte sicher auch seine Zielgruppe.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
grislischulz
#7 | 18. Apr 2013, 13:59
Zitat von Leon-1982:


Ein spielbarer Porno hätte sicher auch seine Zielgruppe.


Na ja, also ich persönlich kann nur emfehlen euren eigenen "Porno" mit der Freundin zu erleben. Macht um längen mehr Spass als jedes Videospiel ;)
rate (3)  |  rate (2)
Avatar
ZKilla
#8 | 18. Apr 2013, 19:55
Zitat von Steffpro:
Blut, Gedärme, Köpfe platzen.... aber kaum sieht man titten schrein se alle rum...

hauptzielgruppe sind ja quasi immer die usa und da gilt: same violence but no sex ;-)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar

#9 | 18. Apr 2013, 21:30
Find nichts anrüchiges daran, solange nicht Dikrimierung von Frauen unreflektiert vonstatten geht.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar
doomtrain
#10 | 18. Apr 2013, 21:38
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.

Nichts verpassen!
PREISE ZUM SPIEL
4,99 €
Versand s.Shop
NEWS-TICKER
Dienstag, 28.06.2016
18:04
17:57
17:33
17:14
16:46
16:19
16:06
16:00
15:42
15:40
15:22
15:20
14:56
14:50
14:35
14:11
14:00
13:37
13:22
11:54
»  Alle News

Details zu Killer is Dead - PlayStation 3

Cover zu Killer is Dead - PlayStation 3
Plattformen: PS3 Xbox 360 PC
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 30. August 2013
Publisher: Deep Silver
Entwickler: grasshopper manufacture inc.
Webseite: http://www.loveandkill.com/
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Killer is Dead ab 0,71 € im Preisvergleich  Killer is Dead ab 0,71 € im Preisvergleich  |  Killer is Dead ab 4,99 € bei Amazon.de  Killer is Dead ab 4,99 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA