Assassin's Creed Unity - PlayStation 4
Action-Adventure  |  Release: 13. November 2014  |  Publisher: Ubisoft  |  auch für: Xbox One PC

Was läuft schief bei Ubisoft? - Französisches Fettnapf-Bingo

Niedrige Wertungen, wütende Spieler – das ist Ubisoft von seiner Assassin’s Creed-Reihe eigentlich nicht gewohnt. Mit Assassin’s Creed: Unity hat der Publisher jetzt aber alle Bögen überspannt.

Von Markus Schwerdtel |

Datum: 13.11.2014


Was läuft schief bei Ubisoft? :

Zum Thema » Assassin's Creed Unity - Test Keine Revolution » Assassin's Creed Rogue - Test Erst recht keine Revolution » AC Unity vs. AC Rogue Video: Welches Spiel ist besser? AC Unity ab 6,95 € bei Amazon.de Erfolg macht leichtsinnig! Das wissen Sportler und Künstler schon lange, offensichtlich müssen das jetzt auch Spiele-Publisher wie Ubisoft lernen. Denn nach dem hochgelobten Assassin's Creed 4: Black Flag von 2013 setzt sich die Firma mit Assassin's Creed Unity gleich in mehrfacher Hinsicht in die Nesseln - nicht nur mit dem Spiel selbst, sondern vor allem auch mit vielen Ärgernissen drum herum. Die sind so nervig und vor allem unnötig, dass sogar mir als Serien-Fan der ersten Stunde der Spaß vergeht.

Dabei sind es nicht mal die fehlenden weiblichen Charaktere, der formelhafte Spielablauf oder obskure Werbeaktionen die mich stören. Sogar die angekündigte, erzwungene Grafik-Gleichheit zwischen PlayStation 4 und Xbox One lässt mich vergleichsweise kalt. Mich ärgert viel mehr, wie konsequent und ja, skrupellos Ubisoft versucht, aus diesem einen Spiel so viel Geld wie möglich herauszuholen - nachdem man den Titel zum Vollpreis gekauft hat.

An räuberische Vorbesteller-Boni hat man sich ja bei Ubisoft spätestens seit Watch Dogs gewohnt. Doch die Ingame-Käufe von Unity gehen mir eindeutig zu weit! Gerade in der Assassin's Creed-Reihe ist es doch das Gefühl, etwas erreicht zu haben, das mich zum Weiterspielen motiviert. Und jetzt soll ich mir Schatzkarten oder Boosts einfach so für echtes Geld kaufen? Klar, man kann diese Dinge auch gratis freispielen, doch mit den so genannten Helix-Credits kommt mir eindeutig zu viel Free2Play in mein Assassin's Creed.

App-Zwang durch Übermut

Und dann ist da noch die Sache mit der Companion-App: Die war in Black Flag oder auch Watch Dogs eine kleine, feine Ergänzung die man benutzen konnte, aber nicht musste. In Assassin's Creed: Unity stehe ich nun plötzlich wie der Ochs am Berg vor blauen Kisten, die ich erst dann öffnen darf, wenn ich genug auf meinem Smartphone rumgetatscht habe. Und was machen Spieler ohne modernes Smartphone? Oder welche, die einfach keine Lust auf mobiles Spielen haben? Wer immer bei Ubisoft auf diese Schnapsidee gekommen ist, soll bis ans Ende seiner Tage ein Android-Handy der ersten Generation benutzen müssen!

Und als ob das alles noch nicht reichen würde, kämpft die PC-Version auch noch mit schweren Performance-Einbrüchen und Bugs, bei denen die Firma immerhin Nachbesserung verspricht. Bis dahin zerhauen diese Fehler aber die eigentlich gelungene Paris-Atmosphäre - doof!

Was läuft schief bei Ubisoft? : Grafik-Glitches wie dieser dämpfen die eigentliche tolle Atmospähre von Unity doch leicht - und wurden über Nacht im Netz zum Meme. Grafik-Glitches wie dieser dämpfen die eigentliche tolle Atmospähre von Unity doch leicht - und wurden über Nacht im Netz zum Meme.

Natürlich ist Assassin's Creed Unity trotz all dieser Kritikpunkte im Kern ein echter Vertreter seiner Art und damit grundsätzlich ein gutes Spiel. Allerdings fehlt mir deutlich der Mut zur Innovation. Die »großen« Serienteile haben bisher immer ein neues Spielelement eingeführt, das mal gut (Seeschlachten!), mal weniger gut (Tower Defense) funktioniert hat. Im neuesten Ableger keine Spur von Experiment, überrascht wird man als alter Assassin's-Creed-Haudegen so gut wie nie. Und ärgerlich für Ubisoft: Der »Erfinder« der Parkour-Spiele wird mittlerweile in Sachen Dynamik und Welterkundung von Konkurrenten wie Mittelerde: Mordors Schatten überholt. Mehr noch: Die Kletterei in Unity wirkt manchmal sogar abgehackter und »unrunder« als in den frühen Serienteilen. Haben die Entwickler da vielleicht ihre Next-Gen-Engine noch nicht ganz im Griff?

Einfach mal Pause machen

Wenn ich es nicht besser wüsste, könnte man glatt glauben, Ubisoft hätte die Liste der »Dinge, die Spieler ärgern« Punkt für Punkt abgehakt. Und darauf geachtet, dass in Assassin's Creed: Unity alle Ärgernisse in besonders übler Ausprägung eingebaut werden. Ich vermute aber, es war einfach der Erfolg der vergangenen Jahre, der die Firma übermütig gemacht hat. Ein Übermut, den Ubisoft jetzt mit schlechten Wertungen, wütenden Spielern und sogar sinkendem Aktienkurs bezahlt.

Jetzt ist es für Ubisoft einfach endgültig Zeit, sich und der Serie eine Pause zu gönnen - das hat die Firma immerhin schon selber gemerkt. Eine Pause, in der man nicht nur über das nächste Szenario nachdenkt, sondern auch darüber, was man den Fans der Reihe (und von Spielen generell) zumuten kann und darf. Für mich ist Assassin's Creed: Unity eine Art Weckruf für Ubisoft. Die Firma muss handeln, wenn sie nicht - wie manche behaupten - das neue EA werden will. Und während die Firmenchefs in Paris und Montreal über die Zukunft nachdenken, spiele ich Assassin's Creed Rogue. Das läuft zwar noch auf den alten Konsolen, dafür aber problemlos und ohne blaue Kisten, Deo-DLCs und Ingame-Käufe.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 10 weiter »
Avatar
ChezFuchs
#1 | 13. Nov 2014, 15:46
Erst 85% vergeben und dann mit den Wölfen heulen und Ubisoft für AC: Unity kritisieren. Respekt, denen habt ihr es aber gezeigt.
rate (63)  |  rate (4)
Avatar
Master Chief 1978
#2 | 13. Nov 2014, 15:51
Ganz unrecht hast du nicht Chez aber der Kommentar trifft es schon ganz gut! Kann dem nur zustimmen!
rate (11)  |  rate (1)
Avatar
2pretty4this
#3 | 13. Nov 2014, 15:53
Öh und ihr vergebt 85 %....das is doch viel schlimmer!

Dass sowas dann noch mit so ner Wertung belohnt wird, wie schnell ne Abwertung gehen kann, hat man ja an Dragon Age 2 gesehen.

Wieso hier nich ?!
rate (14)  |  rate (1)
Avatar
Desert Coffin
#4 | 13. Nov 2014, 15:53
85% für ein Spiel, dem man dann einer eigenen NEWs widmet, indem man es schlecht macht - cool!
Also ganz ehrlich, nach all dem, was ihr da aufführt, darf doch eigentlich keine Wertung über 80% zustande kommen.

Back in my Days, da waren 85% noch erste Sahne die nur richtig gute Spiele erhalten haben ... aber naja, heute liegt der Bogen wohl anders.
rate (22)  |  rate (0)
Avatar
MajorTom1978
#5 | 13. Nov 2014, 16:02
Zitat von ChezFuchs:
Erst 85% vergeben und dann mit den Wölfen heulen und Ubisoft für AC: Unity kritisieren. Respekt, denen habt ihr es aber gezeigt.


Sehe ich auch so! Außerdem hier etwas von "schlechten" Wertungen zu schreiben, ist ja jetzt auch Blödsinn. Das Spiel hat hauptsächlich Wertungen zwischen 70 und 90% erhalten...abgesehen von ein paar Ausreißern, die es aber eh fast bei jedem Spiel gibt, und die ich auf schlecht gelaunte Tester zurückführe (siehe auch den ersten Gamepro-Test zu Alien Isolation). Was daran schlecht sein soll, frag ich mich echt... Es scheint immer mehr in Mode zu kommen, auf Triple A Titel zu hacken. Bin ja schon echt auf den FarCry4 Test gespannt...
rate (4)  |  rate (0)
Avatar
Tai Jason
#6 | 13. Nov 2014, 16:05
Abgesehen davon, dass Unity das beste AC ist und grafisch eines der besten Next Gen Spiele ist, geht mir das Geheule hier gegen den Strich.

Microtransactions? Muss keiner nutzen. Hab das Spiel seit Dienstag und habe jetzt die optimale Ausrüstung.

Ladezeiten? High Ress Texturen, viele Innenräume, massenweise Details. Kein Wunder. Wie der Producer sagte, 900p wurden mit ach und krach erreicht. Warscheinlich regen sich gewisse Leute auf die halt 1080p in den nächsten 6 Jahren haben wollen. Traumtänzer. Die Framerate ist indiskutabel, der PC hat aber bereits den Patch bekommen, für Konsolen kommt er.

AC Unity ist ein wunderbares Spiel. Tolle Charaktere, tolle Sprecher, schöner Coop, tolle Musik, gute Story, Artdesign, Missionen, Paris voller Details...

Die Community verkommt zu einer Mecker/Hatertruppe. Blaue Kisten? Kann man ignorieren, Microtransactions? Kauft und renoviert Häuser wie in jedem AC!

Die Performance stört mich als einzigtes. Komisch, AC3 war eine komplette Frechheit, hat es dort gestört? Wie war da die Optikt? PS: Ich hatte keinen Bug wie Oben, keine Texturfehler, kein Figuren die reinploppen...auf meiner Schrottbox One. Shadow of Mordor...ihr habt einen Knall.
rate (14)  |  rate (18)
Avatar
akaTwoFace2309
#7 | 13. Nov 2014, 16:18
Muss Tai Jason so recht geben! Bis auf die blauen Kisten und einmal nem Frame Zusammenbruch hatte ich keine Probleme und mega viel Spaß mit dem Spiel!
Mikrotransaktionen sind mir ehrlich gesagt noch nichtmal groß Aufgefallen...

Und liebe Gamepro. Was findet ihr an den Seeschlachten so toll das ihr sie so Hypen müsst?
rate (3)  |  rate (6)
Avatar
Cas83
#8 | 13. Nov 2014, 16:21
Glaubt ihr wirklich das Ubisoft oder wer auch immer weiterhin microtransaction Kram in seine Spiele packen würde wenn das keiner nutzt? Irgendwo muss sich das ja rentieren auch wenn wir Coregamer da den Kopf schütteln. Ich finde das genaso absurd wie Geld für irgendwelche F2P Spiele auszugeben damit mein Haus nicht 5 Tage braucht bis es gebaut ist. Dennoch erwirtschaften solche Spiele massig Geld. Muss man nicht verstehen, aber hätte ich Käufer würde ich auch Sand in der Wüste verkaufen, egal wie hirnrissig das wäre.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar
2pretty4this
#9 | 13. Nov 2014, 16:21
Zitat von Tai Jason:
Abgesehen davon, dass Unity das beste AC ist und grafisch eines der besten Next Gen Spiele ist, geht mir das Geheule hier gegen den Strich.

Microtransactions? Muss keiner nutzen. Hab das Spiel seit Dienstag und habe jetzt die optimale Ausrüstung.

Ladezeiten? High Ress Texturen, viele Innenräume, massenweise Details. Kein Wunder. Wie der Producer sagte, 900p wurden mit ach und krach erreicht. Warscheinlich regen sich gewisse Leute auf die halt 1080p in den nächsten 6 Jahren haben wollen. Traumtänzer. Die Framerate ist indiskutabel, der PC hat aber bereits den Patch bekommen, für Konsolen kommt er.

AC Unity ist ein wunderbares Spiel. Tolle Charaktere, tolle Sprecher, schöner Coop, tolle Musik, gute Story, Artdesign, Missionen, Paris voller Details...

Die Community verkommt zu einer Mecker/Hatertruppe. Blaue Kisten? Kann man ignorieren, Microtransactions? Kauft und renoviert Häuser wie in jedem AC!

Die Performance stört mich als einzigtes. Komisch, AC3 war eine komplette Frechheit, hat es dort gestört? Wie war da die Optikt? PS: Ich hatte keinen Bug wie Oben, keine Texturfehler, kein Figuren die reinploppen...auf meiner Schrottbox One. Shadow of Mordor...ihr habt einen Knall.


Und mir gehen Schönwettergamer wie du gegen den Strich...alles toll und rosa...was Einblendungen, die auf die Website verweisen oder Kisten, die sich nur mit App öffnen lassen ? Herrlich, immer her damit.

Erstmal nen Day one patch, weil das Game mit ach und krach "fertig" wurde ? Geil, freu mich drauf.

Was ne Framerate, mit der das Game zu nem Daumenkino verkommt ? Herrlich, hab ich länger was davon.

Wenn se iwann, wie im Free TV, Werbeeinblendungen fahren, die den halben Bildschirm bedecken, isses auch noch goil, wa ?!

Sorry aber Kritik, wenn Kritik angebracht ist....wenn dir diese Punkte alle egal sind, fein...aber dann bitte Leute, die nen gewissen Anspruch an nen AAA Titel wie AC nicht als bloße Meckerer hinstellen, so isses nämlich nicht.
rate (11)  |  rate (7)
Avatar
Tenograd
#10 | 13. Nov 2014, 16:40
Tja, dann stuft das Spiel auf eine gesunde 70% Wertung herab. Oder hat Ubisoft für die Wertung viel gezahlt?

Mal ganz ehrlich. Spiele wie Sunset Overdrive bekommen hier nur eine 80 obwohl sie sich toll spielen und mal richtig klassische Video Games sind mit eigenem Grafikstil und keine technischen Probleme, 100 Mikrotransaktionen und nervende Zwang Apps haben und schlechtere Spiele wie Dragon Age 2 und Assassins Creed Unity werden in den Himmel gelobt und mit der Note sehr gut auf die User losgelassen.

Wer soll eure Wertungen da denn noch ernst nehmen? Bin jetzt langsam dafür, dass ihr euer Wertungssystem ganz abschafft. Schreibt keine Tests mehr, sondern Reviews und verseht das dann mit einer Empfehlung für die geeignetste Zielgruppe und gut ist.
rate (12)  |  rate (2)

AUCH FÜR

Kolumne: Was läuft schief bei Ubisoft? Artikel für Xbox One
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
4,50 €
6,95 €
Versand s.Shop
AKTUELLE RELEASES
SteamWorld Heist - PSV
Release: 08.06.2016
Soul Axiom - PS4
Release: 07.06.2016
Hard Reset: Redux - PS4
Release: 03.06.2016
Dangerous Golf - PS4
Release: 03.06.2016
There Came an Echo - PS4
Release: 01.06.2016
» Zum Release-Kalender

Details zu Assassin's Creed Unity - PlayStation 4

Cover zu Assassin's Creed Unity - PlayStation 4
Plattformen: PS4 Xbox One PC
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 13. November 2014
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft
Webseite: http://assassinscreed.ubi.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
AC Unity ab 15 € im Preisvergleich  AC Unity ab 15 € im Preisvergleich  |  AC Unity ab 6,95 € bei Amazon.de  AC Unity ab 6,95 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA