Titanfall - Xbox One
Multiplayer-Shooter  |  Release: 13. März 2014  |  Publisher: Electronic Arts  |  auch für: Xbox 360 PC
Seite 1 2  

Fazit

Titanfall Preview Große Mechs, größere Anforderungen

Jetpacks, Moorhühner, Raketenwerfer und Kopfläuse. Warum der Multiplayer-Shooter Titanfall Spaß macht, aber selbst Action-Veteranen überfordern könnte, verraten wir in unserer Angespielt-Vorschau.

Von Johannes Rohe |

Datum: 12.02.2014


Zum Thema » Titanfall - Beta So meldet ihr euch zur Beta an » Titanfall - Ungeschnitten Infos zur deutschen Version Titanfall ab 5,99 € bei Amazon.de München, 9:30 Uhr, der Kaffee wirkt nicht. Doch das ist uns ausnahmsweise mal völlig wumpe, denn EA hat zum Titanfall Preview-Event geladen und nichts vertreibt Müdigkeit besser, als der Geruch von brennenden Titan-Trümmern am Morgen. Wir haben den futuristischen Shooter zwar schon auf der Gamescom 2013 anzocken können, doch in den vergangenen fünf Monaten hat sich im Kampf zwischen heldenhaften Rebellen und interstellarem Minenkonzern reichlich getan.

Nachdem uns ein hervorragend gemachtes Tutorial in die Grundlagen von Titanfall eingeführt hat, geht es in den Kampf. Aus dem Dropship springen wir direkt aufs Schlachtfeld und dort ist mehr los als bei Ikea zur Knut-Zeit. Überall um uns herum wimmeln Soldaten - Spieler und KI-Kumpanen sind in ihren Kampfanzügen auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden, am Himmel ziehen Raumschiffe entlang und während nicht weit vor uns die ersten Granaten einschlagen, empfangen wir über Funk Befehle von unseren Vorgesetzten.

In Punkto Inszenierung erfüllt Titanfall die vollmundigen Versprechungen der Entwickler. Und das, obwohl die von uns angespielten Missionen ganz normale Multiplayer-Matches waren und nicht etwa Teil der besonders choreografierten Story-Kampagne, die wir bereits auf der Gamescom 2013 erleben konnten.

Promotion: Titanfall bei Amazon kaufen

Bild 1 von 32
« zurück | weiter »
Titanfall
Der Kampf zwischen Titanen und Piloten ist spannend und gut ausbalanciert. Mit unserem Miniraketenwerfer bereiten wir selbst diesem dicken Ogre Kopfschmerzen.

Gehirn-OP im Kugelhagel

Auf der Suche nach der Schlacht folgen wir kurzentschlossen einem Haufen vorstürmender Kämpfer in Richtung Front. Ein Missionsziel, an dem wir uns orientieren könnten haben wir nicht, denn wir befinden uns im Spielmodus Attrition (deutsch: Abnutzung), der Titanfall-Version von Team-Deathmatch. Wenige Spielminuten später hat sich das mit der Suche nach der Schlacht aber ohnehin erledigt, denn schon bald tobt das Gefecht nahezu auf der gesamten Karte.

Titanfall : Ganz schön fester Händedruck. Diesen Piloten haben wir mit einem Nahkampfangriff aus seinem Titan gerupft. Ganz schön fester Händedruck. Diesen Piloten haben wir mit einem Nahkampfangriff aus seinem Titan gerupft. Neben den sechs Spielern (Piloten genannt) pro Team bevölkern massenhaft KI-Soldaten die Maps. Die einfachen Grunts ziehen meist in kleinen Gruppen durch die Gegend und sind kaum cleverer als die guten alten Moorhühner. Sie stehen mitunter unbeholfen herum, schießen ungenau und kippen schon nach wenigen Treffern aus den Latschen. Das ist aber durchaus von den Entwicklern beabsichtigt, denn was wäre frustrierender, als in einem kompetitiven Multiplayer-Shooter andauernd von Bots über den Haufen geschossen zu werden.

Deutlich gefährlicher sind da die so genannten Spectres, KI-Mini-Roboter. Die sind darauf spezialisiert, Titanen zu Altmetall zu verarbeiten. Deswegen tauchen sie erst dann auf den Karten auf, wenn der erste Stahlkoloss in den Kampf eingreift. Die Mini-Robos können mit ihren Waffen schnell Schaden anrichten, lassen sich aber auch zu unserem Vorteil nutzen: Nähern wir uns einem Spectres von hinten, können wir mit unserem Spezialmesser in seinen Schaltkreisen herumpulen, woraufhin er uns als treuer Bodyguard zur Seite steht.

Titanfall : Die Spectres sind wehrhafte KI-Roboter, die speziell für das Knacken von Titans ausgerüstet sind.

Die Spectres
Die Spectres sind wehrhafte KI-Roboter, die speziell für das Knacken von Titans ausgerüstet sind.

Sagt uns eure Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Noch nicht in der GamePro-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar
Serpens
#1 | 12. Feb 2014, 18:14
Also ich habe es 2-3mal auf den GC gespielt und nie Probleme mit der Orientierung und Übersicht gehabt. Ich weiß ja nicht ob sie es nochmals verkompliziert haben oder ob es einfach daran liegt das ich relativ viel MP Shooter spiele...

Ich freue mich riesig auf den Titel!
rate (10)  |  rate (11)
Avatar
Talvoniel
#2 | 12. Feb 2014, 18:14
Sieht genial aus. Werde ich mir vielleicht für den PC anschauen.
rate (4)  |  rate (5)
Avatar
Centrax
#3 | 12. Feb 2014, 18:36
Ich hoffe nach wie vor, dass die Bots letztendlich nicht einfach nur nerven... Lieber Bots raustreichen und 10 gegen 10, oder so. Würde mir schon reichen...
rate (5)  |  rate (4)
Avatar
Erdnussbuttersandwich2000
#4 | 12. Feb 2014, 18:45
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar
Fr0ZeNHaND
#5 | 12. Feb 2014, 18:46
Zitat von Serpens:
Also ich habe es 2-3mal auf den GC gespielt und nie Probleme mit der Orientierung und Übersicht gehabt. Ich weiß ja nicht ob sie es nochmals verkompliziert haben oder ob es einfach daran liegt das ich relativ viel MP Shooter spiele...

Ich freue mich riesig auf den Titel!


Drei Daumen hast du Runter bekommen und für was!!!

Man sind hier wieder f*cking PS Fanboys unterwegs und Haters,aber ist eh klar.......

Von mir bekommst Daumen "Hoch" sehe es auch so :)
rate (14)  |  rate (12)
Avatar
GaMeZoNe008
#6 | 12. Feb 2014, 19:00
Zu komplex? Glaube ich nicht. Es scheint vielleicht so, weil Komplexität in den Ego-Shootern ein Begtriff ist, der selten von Bedeutung ist. Nahezu alle Militär Shooter laufen ja nach Schema F ab, ob in dem einen Fahrzeuge sind oder nicht ist da absolut nebensächlich.
Wird sind es einfach gewohnt solche Spiele zu spielen, weil es nichts anderes gibt. Jetzt kommt aber was anderes und das erscheint zunächst erst mal komplexer, weil nicht etwa mehr Umfang drin ist, sondern weil zum ersten mal seit X Jahren ein richtig verändertes Gameplay vorhanden ist. Das Spiel ist jetzt nicht komplexer als andere Spiele, es ist einfach nur anders. Und ich denke dass es großen Spaß machen wird und ich bin auch schon echt gespannt wie sich das ganze spielt. Der Schritt, weniger Spieler zu nehmen und nicht 100 Leute in die Schlacht zu schicken, ist glaube ich gar nicht mal so schlecht.
So bekommt das ganze vlt eine taktischere Note, weil man als gesamtes Team koordinierter spielen und sich absprechen kann. Also hat durchaus auch Vorteile. Und außerdem haben so viele schon gesagt dass das Spiel einfach richtig Laune macht. Und da glaube ich kaum dass sich das auf einmal so ändern kann
rate (5)  |  rate (3)
Avatar
Slami175
#7 | 12. Feb 2014, 19:02
Zitat von Fr0ZeNHaND:


Drei Daumen hast du Runter bekommen und für was!!!

Man sind hier wieder f*cking PS Fanboys unterwegs und Haters,aber ist eh klar.......

Von mir bekommst Daumen "Hoch" sehe es auch so :)


Bin PS Fanboy wenn man so will, aber Daumen nach unten hab ich keinen gegeben.
Ich will ja nicht in einen Topf geworfen werden. :-) Den Daumen haben sicher drei unterbelichtete Typen gegeben, denn ich bin schon neidisch auf Titanfall. ;-) Aber ich finde es gut das jede Konsole ihre eigenen Krachen haben, würd auch irgendwie hoffen das es Exclusiv für die One bleibt da es den Konkurrenzkampf abfeuert. Aber wir Zocker(bis auf die 3 Typen) wissen das das sicher nicht so bleiben wird. Also habt Spaß mit dem Ding.
rate (14)  |  rate (4)
Avatar
Seal
#8 | 12. Feb 2014, 19:29
Hmm unterstreicht nur zum größten Teil die Meinung die ich schon davor von dem Game hatte. (:
rate (3)  |  rate (0)
Avatar
Die Legende
#9 | 12. Feb 2014, 19:41
Zitat von Fr0ZeNHaND:


Drei Daumen hast du Runter bekommen und für was!!!

Man sind hier wieder f*cking PS Fanboys unterwegs und Haters,aber ist eh klar.......

Von mir bekommst Daumen "Hoch" sehe es auch so :)


ich versteh nicht warum du überhaupt was auf das like/dislike system gibst.das hat eh null bedeutung oder ändert das an der aussagekraft von herrn serpens?
mir wäre es sowas von egal.
rate (10)  |  rate (2)
Avatar
Wailer
#10 | 12. Feb 2014, 19:47
Finde den Kurztest/Fazit jetzt nicht so negativ.
Das man anfangs noch orientierungs Schwierigkeiten hat, weil rundherum das Chaos herrscht ist doch normal. Ist bei jedem MP Shooter ähnlich, nach 4 Wochen kennt man sich dann bestens aus, auf den verschiedenen Karten. Das man sich zwischen der KI verstecken kann, sehe ich auch positv...
Vom Umfang her habe ich was von 16 verschiedenen Karten zum Start von Titanfall gelesen, weitere sollen 6 Wochen später folgen.
Hört sich doch alles recht gut an, wird bestimmt ein Hammertitel, der sogar Potenzial hat, die ein oder andere One zu verkaufen. Bin auch auf die 360 Version gespannt, 80 Millionen Spieler;)

Zu den roten Daumen: Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten.
rate (8)  |  rate (3)

AUCH FÜR

Titanfall in der Vorschau Preview für Xbox 360
PREISE ZUM SPIEL
Spiel leihen und selbst testen:
4,50 €
5,99 €
Versand s.Shop
AKTUELLE RELEASES
» Zum Release-Kalender

Details zu Titanfall - Xbox One

Cover zu Titanfall - Xbox One
Plattformen: Xbox One Xbox 360 PC
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 13. März 2014
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: Respawn
Webseite: http://www.titanfall.com/
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Spiel empfehlen:
Titanfall ab 6,99 € im Preisvergleich  Titanfall ab 6,99 € im Preisvergleich  |  Titanfall ab 5,99 € bei Amazon.de  Titanfall ab 5,99 € bei Amazon.de
 
Werde Fan von GamePro auf Facebook GamePro auf Twitter folgen Alle RSS-Feeds von GamePro.de Jetzt GamePro-Newsletter bestellen
GameStar GmbHGameStar GmbH - alle Rechte vorbehalten GAMEPRO MEDIA