6 Lüfter: PS5-Patent zeigt angebliche DevKit-Kühlung

Ein PS5-Patent zeigt offenbar das Kühlsystem des PlayStation 5-DevKits. Die funktioniert nicht nur per Vapor Chamber und Riesen-Heatsink, sondern hat auch sechs Lüfter.

von David Molke,
05.06.2020 12:13 Uhr

Das PS5-DevKit (hier in einem 3D-Design von LetsGoDigital) soll laut einem Patent mit sechs Lüftern ausgestattet sein, die für frischen Wind sorgen. Das PS5-DevKit (hier in einem 3D-Design von LetsGoDigital) soll laut einem Patent mit sechs Lüftern ausgestattet sein, die für frischen Wind sorgen.

Wir wissen immer noch nicht, wie die PS5 aussieht. Aber dafür ist jetzt ein neues Patent aufgetaucht, dass möglicherweise Rückschlüsse auf die Belüftung der Konsole zulässt. Vielleicht aber auch nicht, denn es dreht sich in erster Linie um die Kühlung des PS5-DevKits. Ob und wie sich die beiden Geräte im Aufbau ähneln, müssen wir abwarten, aber im DevKit sollen sechs Lüfter um die Wette pusten.

PS5: So funktioniert laut einem Patent die Kühlung des DevKits

Sechs Lüfter: Das neue Patent, das offensichtlich zum PS5-DevKit gehört, zeigt das Innenleben des Gerätes. Vor allem die Lüftung wirkt natürlich für alle interessant, die sich von dem lauten Pusten der PS4 gestört fühlen. Das scheint beim PlayStation 5-DevKit eher kein Problem zu sein, weil es drei Lüfter an jeder Seite hat.

So sieht eines der Bilder aus dem Patent zum PS5-DevKit aus: Offenbar zeigen die Pfeile den Airflow. So sieht eines der Bilder aus dem Patent zum PS5-DevKit aus: Offenbar zeigen die Pfeile den Airflow.

Die drei Lüfter auf der einen Seite sorgen dafür, dass die Stromversorgung genügend belüftet wird. Die anderen drei Ventilatoren sorgen bei der APU für frischen Wind, die auf der anderen Seite und quasi in einem eigenen Flügel liegt.

Zusätzlich gibt es da auch noch den überraschend großen Heatsink auf der linken Seite, der natürlich ebenfalls durch die Lüfter gekühlt wird. Aber das war noch nicht alles: Sony setzt mit dem PS5-DevKit offenbar zusätzlich auch noch auf eine weitere Kühllösung: eine Vapor Chamber (im Bild unten Nummer 31).

Das Patent zeigt das PS5-DevKit im Detail von innen. Das Patent zeigt das PS5-DevKit im Detail von innen.

Wie funktioniert diese Vapor Chamber? Vapor Chamber sind flache Metallkonstruktionen, die einen luftdicht abgeschlossenen Bereich beinhalten. In dieser befindet sich eine Flüssigkeit , die bei Einfluss von Hitze den ihren Zustand von flüssig zu gasförmig wechselt, dann abkühlt und wieder in ihren flüssigen Zustand zurückgeht. Der Vorteil ist eine sehr schnelle und effektive Ableitung von Hitze. Es sieht also ganz danach aus, als wäre das DevKit darauf ausgerichtet, einen möglichst kühlen Kopf zu bewahren.

Mit Vorsicht zu genießen: Dieses Patent muss nicht heißen, dass die PS5 tatsächlich auf eine derartige Lösung für die Kühlung setzt. Das Patent bezieht sich in erster Linie auf das DevKit und auch dabei ist unklar, ob die Umsetzung so tatsächlich stattgefunden hat.

Alles, was wir bisher über die PlayStation 5 wissen, findet ihr hier:

PS5 - Release, Preis, Hardware: Alle Infos zur PlayStation 5   252     10

Mehr zum Thema

PS5 - Release, Preis, Hardware: Alle Infos zur PlayStation 5

Zur Kühlung und dem PS5-DevKit-Patent haben wir Sony eine Anfrage geschickt. Sobald wir mehr zu den Lüftern und dem Innenleben der Next Gen-Konsole wissen, aktualisieren wir den Artikel.

Was sagt ihr zur Kühlung? Glaubt ihr, dass sie so auch in der fertigen PS5 werkeln wird und wenn ja, denkt ihr, dass sie reicht?

zu den Kommentaren (38)

Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen