AC: Odyssey hat auch nach Ubisoft-Erklärung noch ein großes Logikloch

Assassin's Creed hat Probleme mit der Logik: Wir spielen die Erinnerungen eines Menschen anhand seiner DNA nach, können aber frei entscheiden, wie der gelebt hat?

von David Molke,
23.05.2019 13:27 Uhr

This! is! Assassin's Creed: Odyssey!!! This! is! Assassin's Creed: Odyssey!!!

Die Assassin's Creed-Spiele verlangen den Fans seit jeher viel guten Willen ab, wenn es um die Logik der Spiele geht. Manch einer munkelt, die Serie wäre besser beraten, sich einfach komplett vom ganzen Animus- und Gegenwarts-Ballast zu befreien. Besonders unlogisch wirkt in diesem Zusammenhang der neueste Teil Assassin's Creed: Odyssey. Da hilft auch die offizielle Ubisoft-Erklärung nicht, im Gegenteil.

Entscheidungen in Assassin's Creed: Odyssey ergeben kaum Sinn

Was ist an Odyssey so besonders? Zum ersten Mal in der Geschichte des Franchises könnt ihr nicht nur das Geschlecht der Hauptfigur wählen, sondern auch jede Menge (weitreichende) Entscheidungen treffen. Ihr schlagt euch zum Beispiel im Krieg auf eine Seite, wählt aus diversen Dialogoptionen aus und könnt sogar romantische oder einfach nur sexuelle Beziehungen eingehen.

Das Problem: Es passt nicht. Diese ausufernden RPG-Elemente machen natürlich Spaß und funktionieren gut. Sie passen aber leider nun mal nicht so recht zur Lore und der Logik, die die Assassin's Creed-Spiele eigentlich einigermaßen zusammenhält. Oder es zumindest versucht.

Assassin's Creed: Odyssey gibt euch die Wahl, sorgt damit aber für Kopfzerbrechen. Assassin's Creed: Odyssey gibt euch die Wahl, sorgt damit aber für Kopfzerbrechen.

Eigentlich spielen wir in Assassin's Creed die Erinnerungen bestimmter Personen nach. Darum können wir überhaupt desynchronisieren und müssen uns in einigen Missionen beeilen. Weil das ja eigentlich alles schon passiert ist und wir uns an den Verlauf der Geschichte halten sollen.

Dieses Konzept stellt AC: Odyssey aber einfach auf den Kopf, indem wir den Protagonisten beziehungsweise die Protagonistin und quasi alles andere auswählen dürfen. Deren Leben, ihre Entscheidungen, Liebschaften und noch viel mehr.

Story-Wirrwarr in Assassins Creed
Online-Petition fordert "Lore-Master"

Auch Ubisoft kann das Logikloch nicht stopfen

So erklärt Ubisoft die Entscheidungsfreiheit: Creative Director Jonathan Dumont hat vor einiger Zeit argumentiert, die für den Animus-Prozess genutzte DNA sei so alt und unpräzise, dass unklar bleibe, ob sie zu einem männlichen oder weiblichen Protagonisten gehöre.

Außerdem stammt die Beschreibung der Ereignisse laut Ubisoft "aus einem verlorenen Buch des Herodotus (dem ersten Historiker)". Der habe über einen Helden geschrieben, der durchaus einer der beiden Charaktere sein könnte.

Die Erklärung wirkt unbefriedigend:

  • Wenn die DNA so alt und unpräzise ist, dass nicht einmal das Geschlecht feststellbar bleibt, wie soll sie dazu ausreichen, die Erinnerungen zu reproduzieren?
  • Wie kann überhaupt die spezifische DNA der beiden Geschwister am Speer entdeckt worden sein, wenn das Speer von vielen Menschen benutzt wurde, um noch mehr Menschen damit zu töten? Abgesehen davon, dass Blut nicht so lang erhalten bleibt, müsste es sehr viel von sehr vielen unterschiedlichen Menschen sein.
  • Ist es jetzt ein DNA-Sample oder sind es zwei? Wenn die DNA alt und unpräzise ist, wieso existieren dann beide Geschwister in der Welt?

Assassin's Creed: Odyssey wäre ohne Gegenwart und Animus vielleicht besser. Assassin's Creed: Odyssey wäre ohne Gegenwart und Animus vielleicht besser.

Fragen über Fragen... Wenn ihr euch so richtig den Kopf zerbrechen wollt, könnt ihr euch zum Beispiel hier auf Reddit oder hier auf Reddit in die Diskussion stürzen. Oder schreibt uns in die Kommentare, wie ihr das seht.

Haben wir etwas übersehen oder komplett falsch verstanden? Wie würdet ihr die Entscheidungsfreiheit in AC: Odyssey erklären? Legt ihr Wert auf den Animus-Teil in Assassin's Creed-Spielen?

Assassin's Creed: Odyssey - Bilder aus dem Fotomodus ansehen

Ezio Auditore da Firenze - Video: Der interessanteste Assassin's Creed Protagonist 13:52 Ezio Auditore da Firenze - Video: Der interessanteste Assassin's Creed Protagonist

Quelle


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen