Activision - Neues Patent macht Werbung für In-Game-Käufe in Kill Cams & Wiederholungen

Offenbar hat Activision ein zweites Patent auf Ideen, die mehr Mikrotransaktionen ermöglichen sollen. Dieses Mal dreht es sich vor allem um Werbung in Gameplay-Wiederholungen.

von Hannes Rossow,
28.10.2017 12:00 Uhr

Gerade im PvP-Bereich von Destiny 2 wäre solche Ideen problematisch.Gerade im PvP-Bereich von Destiny 2 wäre solche Ideen problematisch.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Activision mit einem Patent negativ aufgefallen ist, das offenbar einzig und allein dem Ziel dient, Spieler zu mehr Mikrotransaktionen zu bewegen. Mit gezieltem Matchmaking sollen Online-Spieler beispielsweise erst gegen starke Gegner antreten, um das Bedürfnis nach besserer Ausrüstung zu schüren und sie dann gegen schwächere Gegner antreten lassen, wenn ein In-Game-Kauf getätigt wurde.

Mehr:Assassin's Creed: Origins - Mikrotransaktionen bestätigt, Helix Credits kehren zurück

Zwar hat es noch keine dieser Ideen in ein Spiel geschafft, doch Activision scheint noch ein weiteres Patent zu haben, dass in eine ähnliche Richtung zielt. Wie Dot eSports berichtet, geht es hier aber Wiederholungen von Spielszenen wie Kill Cams, in denen beispielsweise gezielt Werbung für die Waffe gemacht werden kann, die für den Killstreak verantwortlich ist.

Das Patent, das schon am 21. Oktober 2015 eingereicht wurde, plant eine Technologie, die es ermöglicht, In-Game-Items in Wiederholungen zu erkennen und via Pop-ups auf sie aufmerksam zu machen. Was für Zuschauer von eSport-Events sicherlich eine interessante Idee ist, scheint für den geneigten Spieler aber unerwünschte Werbung zu sein, die zu Mikrotransaktionen verlocken soll.

Offenbar beinhaltet das Patent auch den Vorschlag, das Mikrotransaktions-System zu automatisieren. Nach einer einmaligen Zustimmung des Spielers wäre somit ein Spiel dazu berechtigt, eigenständig In-Game-Käufe abzuschließen, die zum Profil des Spielers passen. Ob Activision aktuell Pläne hat, diese Ideen umzusetzen, ist nicht klar.

Was haltet ihr von den Ideen?


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen