Agony - Macher zensieren ihr Horrorspiel, um PS4- & Xbox One-Release zu sichern

Madmind Studios müssen gezwungenermaßen Änderungen an ihrem Horrorspiel vornehmen, um es überhaupt veröffentlichen zu können.

von Sebastian Zelada,
16.04.2018 16:25 Uhr

Die Entwickler von Agony zensieren ihr eigenes Spiel, damit die Konsolenversionen erscheinen können.Die Entwickler von Agony zensieren ihr eigenes Spiel, damit die Konsolenversionen erscheinen können.

Wie Madmind Studios auf Kickstarter bekanntgeben, zensieren die Entwickler ihr eigenes Spiel Agony. Der extrem harte Horrortitel müsse ein wenig entschärft werden, um die versprochene Veröffentlichung auf Konsolen sicherstellen zu können. Dadurch soll in den USA ein M-Rating, statt ein AO-Rating erreicht werden.

Mit einem M-Rating ist ein Spiel ab 17 Jahren freigegeben, ein AO-Rating zieht nach sich, dass ein Titel erst ab 18 Jahren freigegeben ist und nicht auf PS4 und Xbox One erscheinen kann, wie Madmind argumentiert.

Die Entwickler versichern jedoch, dass die Änderungen "minimal" seien und zeigen auf ihrem Kickstarter-Update gleich noch ein paar Gifs, die das unterstreichen sollen. Der Mauerbau aus Fleisch ist weiterhin enthalten, ebenso wie diverse primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale der Höllenbewohner und gepfählte Körper sind auch zu sehen.

Agony - Screenshots ansehen

Finales Spiel soll härter werden als die Trailer

Die Entwickler schreiben, dass die Änderungen das Spiel nicht negativ beeinflussen und mit Bedacht vorgenommen werden. Zudem betonen sie, dass sämtliche Szenen aus den bisherigen Trailern und Screens nicht gekürzt wurden. Die finale Version des Spiels sei ohnehin deutlich härter als das Material, welches bisher gezeigt wurde.

Für PC-Spieler wird es kurz nach Release des Spiels dennoch einen Patch geben, welcher die Zensur wieder rückgängig machen wird. Auf Konsolen sei dies rechtlich nicht möglich, weshalb PS4- und Xbox One-Spieler die Gelegenheit erhalten werden, ihre Version in eine PC-Fassung umwandeln zu lassen.

Genauere Details zu diesem Prozedere sollen noch folgen.


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.