Seite 3: America's Army: Rise of a Soldier

Drill ohne Details

Die Entwickler von Secret Level haben sich strikt an die Vorgaben der US-Armee gehalten und so einen Titel produziert, der grafische Ausschmückungen oder aufwändige Animationen zugunsten von knallhartem Realismus beiseite lässt. In America’s Army ist es nicht wichtig, wie eure Widersacher ableben, sondern dass es viele sind und sie sich unter Beschuss authentisch zu Boden werfen oder verstecken. Beim nüchternen Terrain werden vor allem Höhen und Senken betont und selbst der Häuserkampf hinterlässt den Eindruck einer sturen Militärübung. Denn bei diesem Spiel gibt es keine unerlaubten, da überflüssigen, Spezialeffekte. Dass ein Schuss mit dem Granatwerfer nur einen kurzen Lichtkegel wirft, ist Teil des Gameplay-Kompromisses, der es erlaubt, zwei Vier-Mann-Teams und ein Dutzend Angreifer gleichzeitig realistisch durch das Szenario zu bewegen. Wer dieses Gruppengefühl erleben und seine Manöverwerte verbessern möchte, kann auch eckige Fahrzeuge und triste Areale verschmerzen.

3 von 6

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.