Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Assassin's Creed Pirates im Test - Vom Fußgänger zum Freibeuter

Fazit der Redaktion

Markus Schwerdtel: Zum Glück hat Ubisoft nicht versucht, die Lauf-Kletter-Hüpf-Passagen von Black Flag auf Mobilgeräte zu bringen, das wäre Bedienungs-mäßig garantiert gescheitert. Dann schon lieber nur Seeschlachten, auch wenn die ruhig etwas komplexer hätten ausfallen dürfen. Auch der Schwierigkeitsgrad ist eher niedrig, eben ideal für unterwegs. Immer nur Ausweichen und Zielen wird allerdings auf Dauer ganz schön öde. Immerhin gibt es viele verschiedene Aufgaben und die riesige Karibik will erst mal erkundet werden. Die Motivation dazu kommt durch Levelaufstiege und die vielen Upgrades für die Schiffe. Deshalb bleibt Assassin's Creed: Pirates so lange auf meinem iPad, bis der letzte Schoner geplündert ist.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.