Assassin's Creed Valhalla wird wieder ein RPG, aber ohne klassische Level

In RPGs sammeln wir XP und steigen im Level auf. So auch zuletzt in Origins und Odyssey, doch Assassin's Creed Valhalla geht andere Wege.

von Hannes Rossow,
03.05.2020 11:43 Uhr

Nicht alle Assassin's Creed-Fans haben sich an den RPG-Trend gewöhnt. Nicht alle Assassin's Creed-Fans haben sich an den RPG-Trend gewöhnt.

Mit Assassin's Creed Origins und Odyssey hat Ubisoft sich dazu entschieden, die Meuchelmörderreihe verstärkt mit RPG-Mechaniken auszustatten. Auch Assassin's Creed Valhalla folgt diesem Trend, allerdings wird sich am klassischen Level-System einiges ändern. Den üblichen Grind, um mit der Hilfe von XP aufzustufen, soll es demnach nicht mehr geben. "Power" soll hingegen wichtiger werden.

Assassin's Creed Valhalla geht andere RPG-Wege als Origins und Odyssey

Creative Director Ashraf Ismail betonte im Gespräch mit Game Informer, dass linear ansteigende Charakterstufen, wie sie es noch bei Origins und Odyssey gab, nicht mehr priorisiert werden. Stattdessen soll der Spielfortschritt an die Kraft gebunden werden, die wir durch unsere Skills und das angelegte Equipment erhalten.

"Hinsichtlich unserer frischen Herangehenseweise an die RPG-Elemente und den Charakterfortschritt, würde ich sagen, dass es weniger um Level geht und mehr über das Gefühl von Macht. Basierend auf den Skills, die du hast, gewinnst du an Macht. So blicken wir auf diese Mechaniken, es geht um deine Kapazitäten und was du tun kannst."

Es soll weiterhin eine Zahl geben, die an unseren Charakterfortschritt geknüpft ist und unsere Macht beschreibt. Diese Zahl sei aber eher als eine Bewertung der eigenen Skills zu verstehen, wobei auch die Stärke der angelegten Ausrüstung eine Rolle spielt. Einfach zu grinden, um dann auf einem höheren Level automatisch mehr Schaden auszuteilen, scheint also nicht mehr möglich zu sein.

Angelehnt an Destiny und Co.? Viel eher klingt das, was Ismail beschreibt, wie der Gear Score in The Division 2 oder das Power Level in Destiny 2. Eine zusammenfassende Einordnung der Qualität der eigenen Ausrüstung, die nur beschreibt, selbst aber Macht verleiht. Anders als das klassische Levelsystem, in dem beispielsweise das Erreichen von Stufe 40 automatisch mehr Lebenspunkte und Angriffsstärke spendiert.

Mehr RPG, mehr Freiheiten?

Überhaupt soll Charakterfortschritt und -anpassung in Assassin's Creed Valhalla eine noch größere Rolle spielen. Neben anlegbarer Ausrüstung und Talentbäumen, sollen wir unseren Wikinger auch optisch unseren Wünschen anpassen. Das umfasst neben dem Geschlecht auch Frisuren und Tattoos. Auch die Ausrüstung kann angepasst werden.

Assassin's Creed Valhalla bietet   52     0

Mehr zum Thema

Assassin's Creed Valhalla bietet "große" Map mit Norwegen, England & 3 Städten

Mehr Infos: Eine Übersicht zum neuen Assassin's Creed findet ihr übrigens im GamePro-FAQ zu Assassin's Creed Valhalla. Da gibt es alle bisher bekannten Infos zu Release, Gameplay, Story und Features.

Assassin's Creed Valhalla erscheint im Herbst 2020 für Xbox One, Xbox Series X, PS4, PS5, PC und Google Stadia.

Seid ihr froh, dass AC Valhalla wieder auf RPG-Elemente setzt?

zu den Kommentaren (29)

Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen