Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Astral Chain im Test - Fesselndes Action-Feuerwerk für die Switch

Fazit der Redaktion

Michael Cherdchupan
@the_whispering

Astral Chain haut mich um! Als ich erfahren habe, dass Platinum Games ein neues Spiel entwickeln würde, dachte ich: Ja, das wird gut. Bestimmt wieder ein kurzer, feiner Brawler für einen Abend. Von wegen! Erst einmal ist Astral Chain umfangreich und überrascht mit einer halboffenen Welt voller Nebenaufgaben. Da man in der Rolle als Polizist und Helfer unterwegs ist, fühlen sich die Missionen auch jederzeit sinnvoll an.

Und dann ist da dieser radikale Wechsel zu einer neuen Art von Kampf! Ältere Spieler können vielleicht ein paar Bezüge zu Capcoms Chaos Legion auf der PlayStation 2 herstellen, aber selbst das war nicht so taktisch wie Platinums neuer Wurf. Mit den fünf Legions sind die Möglichkeiten zahlreich. Hier geht es nicht bloß um Combos, sondern um Grips. Dass die Welt sehr cool designt, der Soundtrack großartig und die Technik beeindruckend ist, lässt mich über etwas Abwechslungsarmut gegen Spielende hinwegsehen. Astral Chain ist eines der besten Actionspiele des Jahres!

2 von 3

zur Wertung



Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen