Auch für die Xbox One? - Gerücht: Microsoft plant 4K-Webcams

Insider behaupten, dass Microsoft 2019 wieder ins Webcam-Geschäft einsteigen will. Die 4K-Modelle sollen dabei auch mit der Xbox One kompatibel sein.

von Ann-Kathrin Kuhls,
27.12.2018 11:35 Uhr

Kommt die Gesichtserkennung zurück auf die Xbox One X?Kommt die Gesichtserkennung zurück auf die Xbox One X?

Es ist schon eine Zeit her, dass die Xbox Webcam-Unterstützung hatte. Das soll sich 2019 jedoch ändern. Laut thurrot.com sollen zwei unterschiedliche Quellen über Informationen verfügen, dass Microsoft 2019 wieder ins Webcam-Geschäft einsteigen will.

Die 4K-Modelle sollen Windows Hello unterstützen, die konzerneigene Benutzerauthentifizierung durch Gesichtserkennung. Bis jetzt gibt es die nur im Tablet Surface Pro, das eine Kamera eingebaut hat. Mit den neuen Geräten würde die Gesichtserkennung auch bei anderem Systemen mit Windows 10 funktionieren.

Zum Beispiel bei der Xbox One. Von den 4K-Kamera-Modellen wird mindestens eines auch für Microsofts Konsole verfügbar sein, heißt es. Damit hätte die Xbox One erstmals seit der Ausmusterung der Kinect-Sensoren wieder Kameraunterstützung.

Ein neues Kinect?

Natürlich unterscheiden sich Kinect- und Webcams in vielen Aspekten gravierend voneinander. Beispielsweise verfügt die Webcam über eine schwächere Tiefenwahrnehmung, Kinect-Features in Spielen sind damit also nicht realisierbar.

Xbox One: Besser ohne Kinect? - Streitgespräch mit Markus Schwerdtel und Heiko Klinge 10:57 Xbox One: Besser ohne Kinect? - Streitgespräch mit Markus Schwerdtel und Heiko Klinge

Dafür würden jedoch andere Dienste wieder funktionieren, die mit dem Ende von Kinect ebenfalls still und heimlich von der Bildfläche verschwunden sind. Dazu gehören zum Beispiel die oben erwähnte Möglichkeit, sich per Gesichtserkennung anzumelden, oder Videocalls per Skype auszuführen.

Die Frage ist dabei natürlich, wie Microsoft die Webcam verkaufen will. Wird sie einzeln verkauft? Oder im Bundle? Kinect hatte Microsoft ab dem Launch im Jahr 2013 jeder Xbox One beigefügt, den Preis damit erhöht und für negatives Feedback gesorgt. So etwas werden wir wohl nicht wieder erleben.

Würdet ihr euch eine Xbox-Webcam kaufen?


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen