“Aufatmen und Freudentränen”: Rainbow Six Siege-Autor teilt Gefühle zum ersten trans Charakter

Osa gehört zu den neuesten Operatoren in Rainbow Six Siege und ist die erste bestätigte trans Frau im Spiel. Ihr Autor hat nun über die Erfahrung geschrieben, Osa zu erschaffen.

von Eleen Reinke,
19.08.2021 16:06 Uhr

Osa ist die erste trans Frau in Rainbow Six: Siege. Osa ist die erste trans Frau in Rainbow Six: Siege.

Als Teil der neuen Inhalte zum sechsjährigen Jubiläum von Rainbow Six Siege ist mit Anja "Osa" Jankovic eine neue Operatorin zur langen Liste der spielbaren Charaktere gestoßen. Wie Autor Simon Ducharme und Ubisoft bestätigt haben, ist Osa eine trans Frau und damit offiziell die erste transexuelle Person im Spiel.

Rainbow Six-Autor ist extrem stolz auf Osa

Dabei wurde Osas Geschlechtsidentität bei ihrer Einführung überhaupt nicht thematisiert und auch im Spiel selbst sind so gut wie gar keine Hinweise zu finden. Lediglich ein Satz in ihrer Biographie deutet darauf hin:

"Aufgrund ihrer ungewöhnlichen Herangehensweise und ihrer Transition wurde sie von ihren Mitstudierenden eher gemieden, daher konzentrierte sie sich vermehrt auf die Arbeit."

Nachdem Ubisoft auf Nachfrage (via Gamespot) bereits bestätigt hatte, dass Osa transexuell ist, hat sich nun auch Autor Simon Ducharme auf Twitter zu Wort gemeldet und erklärt, wie stolz er darauf sei, dass er Osa ins Spiel bringen konnte.

Link zum Twitter-Inhalt

Der Autor, der selbst nicht-binär ist, bedankte sich ebenfalls bei Nicole Maines, die Osa ihre Stimme verleiht und selbst eine trans Frau ist. Zugleich erklärte er, wie schwer es auch heutzutage sei, trans zu sein, da es noch immer viel Hass gebe. Osa zu schreiben habe ihm aber auch geholfen, seine eigene Queerness zu verstehen:

"Für mich gab es ein erleichtertes Aufatmen und Freudentränen - zu wissen, dass ich nicht nur die Erlaubnis habe, queere Charaktere zu schreiben, sondern auch ermutigt und unterstützt werde."

Viele Fans begrüßten die Herangehensweise unter dem Tweet und haben sich darüber gefreut, dass Osas Geschlechtsidentität nicht an die große Fahne gehängt wurde, sondern einfach Teil ihrer Identität sei. Auch ihre Charakterisierung als selbstsichere Person und die positive Repräsentation fand bei vielen Zuspruch. "Es ist großartig zu sehen, dass das Team eine trans Frau hinzugefügt hat und damit allen, die ihr Geschlecht und ihre Identität hinterfragen, jemanden geben, mit dem sie sich identifizieren können.", schreibt etwa Nutzer ArtifexWarden.

Im Trailer könnt ihr euch Osa einmal in Aktion ansehen:

Rainbow Six: Siege zeigt neuen Operator im Trailer zum Update Crystal Guard 0:29 Rainbow Six: Siege zeigt neuen Operator im Trailer zum Update Crystal Guard

Rainbow Six Extraction erscheint erst 2022

Eigentlich sollte das "Containment"-Event in Rainbow Six Siege, welches noch bis zum 24. August 2021 läuft, den thematischen Übergang zu Rainbow Six Extraction bilden. Allerdings wurde das nächste Spiel im Rainbow Six-Universum inzwischen von seinem geplanten Release am 16. September 2021 auf 2022 verschoben, sodass Fans sich noch ein ganzes Weilchen länger gedulden müssen.

Grund sei laut Ubisoft, dass die Qualität des Produktes verbessert werden solle. Unseren Ersteindruck zum Spiel könnt ihr bis dahin in unserer Vorschau zu Rainbow Six: Extraction finden.

Wie gefällt euch Osa bisher? Wie findet ihr ihre Fähigkeiten?

zu den Kommentaren (25)

Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.