Battlefield 2042: DICE kündigt Besserungen bei Servern, Gunplay, Progression und mehr an

Battlefield 2042 ist wahrlich in keinem perfekten Zustand erschienen. DICE macht deshalb jetzt Versprechungen, was alles besser werden soll.

von Sebastian Zeitz,
24.11.2021 19:58 Uhr

Battlefield 2042 soll laut DICE noch viele Verbesserungen bekommen. Battlefield 2042 soll laut DICE noch viele Verbesserungen bekommen.

Battlefield 2042 ist mit einem deutlich negativerem Echo der Spieler*innen erschienen, als es sich DICE und EA wahrscheinlich erhofft haben. Jetzt hat sich in einem langen Blogeintrag das Studio dazu geäußert, was sie zukünftig am Multiplayer-Shooter verbessern wollen.

DICE kündigt umfassende Verbesserungen für Battlefield 2042 an

DICE fängt den Post damit an, sich erst einmal bei allen zu bedanken, die bisher das Spiel gekauft haben. Jedoch sind sie sich bewusst, dass viele Probleme mit dem Spiel existieren und kündigen deshalb noch für dieses Jahr mindestens zwei Updates und noch ein weiteres kurz vor Weihnachten an.

Wann erscheinen die Updates:

  • Update 2 - 25. November 2021
  • Update 3 - Anfang Dezember
  • Update 4 - vor Weihnachten 2021
  • weitere Updates im nächsten Jahr

Diese sollen vor allem die Probleme mit den folgenden Themen verbessern:

Performance und Server-Stabilität

DICE verspricht weiter an der Qualität der Server zu arbeiten und sie sind sich bewusst, dass es viele Probleme mit diesen gibt. So gab es das Problem, dass manche Treffer serverseitig nicht registriert wurden. Das soll jetzt mit Update 2 vermeintlich behoben sein.

Fataler Xbox-Fehler nicht mehr vorhanden: Bereits letzte Woche hat DICE in Zusammenarbeit mit Microsoft ein Firmware-Update für die Xbox Series X/S veröffentlicht, das einen großen Fehler behoben hat. Beim Abspielen von Battlefield 2042 kann es jetzt nicht mehr passieren, dass die Konsole einfach neu startet.

Einen Einblick wie DICE sich vorgestellt hat, wie Battlefield 2042 ablaufen wird, seht ihr hier:

Battlefield 2042 - Neues Gameplay-Video stellt euch drei weitere Maps vor 1:25 Battlefield 2042 - Neues Gameplay-Video stellt euch drei weitere Maps vor

Gunplay und Balance

Es gab auch viele Berichte darüber, dass sich Battlefield 2042 nicht gut steuern lässt und sich nicht so gut anfühlt, wie die Vorgänger. Gerade die Zielunterstützung (Aim Assist) wird auf Konsolen stark kritisiert

Zudem soll es bereits mit Update 2 folgende Verbesserungen geben:

  • Spread der Waffen wird verkleinert beim Anvisieren und Laufen.
  • Genauigkeit beim Anvisieren mit vielen Waffen erhöht.
  • Spread wird schneller kleiner, wenn ihr im Rhythmus schießt. Der Einzelschuss und Burst sollen dadurch öfter erfolgreich sein.

In den folgenden Updates werden einzelne Waffen und allgemeine Systeme zum Gunplay und der Spielbarkeit angepasst.

Progression

Direkt zum Launch von Battlefield 2042 haben Spieler*innen den Portal-Modus ausgenutzt, um sich Erfahrungspunkte-Farmen aufzubauen. Da Limitierungen bei dem Erhalt von XP nicht funktioniert hat, wurde die Progression in Portal durch Custom-Matches erst einmal abgeschaltet.

Mittlerweile wurde diese aber wieder eingeschaltet und es sollte alles so funktionieren, wie es zunächst gedacht war. Sobald aber wieder Server-Farmen existieren, wird DICE erneut die Progression abschalten für Custom-Matches.

Was kommt sonst noch alles? Mit den Updates könnt ihr euch auch auf neue Modi freuen. So gibt es bald die Möglichkeit auf den großen Maps aus Battlefield 2042 über Portal den Rush-Modus spielen zu können. Weitere Verbesserungen, Bugfixes und vieles mehr lest ihr in aller Ausführlichkeit auf dem hauseigenen Blog von DICE.

Mehr zu Battlefield 2042

Weitere interessante Artikel zu Battlefield 2042:

Auch wenn Battlefield 2042 immer noch von vielen Problemen geplagt ist, so gibt es doch einige, die das Spiel bereits gerne spielen. Falls ihr noch Tipps braucht, um Erfolge im Multiplayer zu feiern, haben wir einige in unserem Einsteiger-Guide für euch zusammengefasst.

Was versprecht ihr euch von der Zukunft von Battlefield 2042? Kann das Spiel noch einmal das Ruder rumreißen oder wird es begraben von den Problemen recht schnell in der Versenkung verschwinden?

zu den Kommentaren (24)

Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.