Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Battlefield: Bad Company 2 - Preview für Xbox 360 und PlayStation 3

Welcome to the Jungle

Bad Company 2: Sprengstoffexperte Haggard erkennt man an der Wollmütze und am Raketenwerfer, den er stets mit sich herumschleppt.Bad Company 2: Sprengstoffexperte Haggard erkennt man an der Wollmütze und am Raketenwerfer, den er stets mit sich herumschleppt.

»Scheiße. Feind vor uns«, flüstert Haggard und deutet mit einer Handbewegung an, dass der Trupp folgen soll. Als das Quartett aus dem schattigen Grün des Dschungels in die Sonne tritt und wir aus der Ich-Perspektive ein weites Tal erblicken, kommt zunächst nur ein Gedanke auf:Wow, hier würde man gern mal Urlaub machen! Ein Vogelschwarm zieht zwitschernd vorbei, hinter dem Rand der Senke ragen wuchtig die Anden in den Himmel. Der Fuß des Gebirgszugs lässt die feinen Strukturen des Pflanzenbewuchses erkennen, die Gipfel sind schneebedeckt. Zuckerwatteartig umschmeichelt der Hochnebel das zerklüftete Gestein. Und davor schimmert schemenhaft ein Regenbogen. Für Irritation innerhalb dieser Postkartenidylle sorgen zwei Vögel aus Stahl, die sich unter dem sonoren Brummen ihrer Rotoren gen Tal bewegen. Dort liegt, eingebettet in schroffe Gebirgszüge, ein Dorf. Plötzlich peitschen Schüsse durch die friedliche Szene. Haggard reißt die Panzerfaust hoch, feuert, das Projektil schlägt in eine Hütte. Ein russischer Soldat torkelt brennend und kreischend aus der zerstörten Behausung.

» Multiplayer-Beta-Video zu Bad Company 2 anschauen

Wir rücken weiter auf das Dorf vor, immer schön auf Deckung bedacht. Da kreuzt ein Mann unseren Weg, entdeckt uns und legt mit seinem Gewehr auf uns an. Wie aus dem Nichts taucht Sergeant Redford hinter der Polygonfigur auf und treibt ihr ein Messer durch den Hals. »Ich denke, an manchen Stellen müssen wir für die deutsche Version etwas ändern «, konstatiert Van Dyke trocken. Ernster als der erste Teil soll Battlefield: Bad Company 2 in jedem Fall werden. Falls mit ernster auch »brutaler « gemeint ist, haben wir verstanden, sind aber noch nicht sicher, ob uns das so ganz zusagt. Fest steht zum Glück, dass wieder dieselben Schreiber an der Story und den Dialogen feilen. »Unsere Charaktere verfügen nach wie vor über ihre Persönlichkeiten, so dass Spieler Spaß mit den Jungs haben werden. Ich denke, wir haben die Balance zwischen ernsthaft und humorvoll gefunden«, will uns Van Dyke beruhigen.

Nichts hält mehr

Bad Company 2: Das Quad ist ein schnelles, dafür aber nicht gepanzertes Geländefahrzeug und dient vor allem der Aufklärung.Bad Company 2: Das Quad ist ein schnelles, dafür aber nicht gepanzertes Geländefahrzeug und dient vor allem der Aufklärung.

Szenenwechsel: Haggard kauert in einem Park, der rund um eine Villa angelegt ist, an einem Brunnen. In dessen Mitte befindet sich eine Steinskulptur. Plötzlich birst ihr Unterbau, die Figur kippt und droht, den Soldaten zu erschlagen. Der bringt sich mit einem Sprung in Sicherheit. Es handelt sich um ein geskriptetes Ereignis, wie es Modern Warfare 2 hundertfach präsentiert. Solche Szenen sorgen immer wieder für Aha- Effekte und Dynamik in der Dramaturgie. Sekundenbruchteile später bricht wie aus heiterem Himmel nur wenige Meter vor uns ein Panzer durch die Wand. Wir ziehen uns zurück, überall Rauch und Staub, die Atmosphäre ist zum Schneiden dicht – klasse! Eine weitere Verbesserung zum Vorgänger können wir beim Thema Heilung notieren: Anstatt sich wie im ersten Bad Company ständig Spritzen setzen zu müssen, regeneriert sich Marlowe mit der Zeit automatisch, so wie es im Genre mittlerweile üblich ist.

Für den PC optimiert

Bad Company 2: Düsenflugzeuge können im Spiel nicht gesteuert werden. Sie tauchen am Himmel auf, wenn Luftschläge geordert wurden.Bad Company 2: Düsenflugzeuge können im Spiel nicht gesteuert werden. Sie tauchen am Himmel auf, wenn Luftschläge geordert wurden.

Der zweite Teil der uns präsentierten Bad Company 2-Story trägt den Titel »Snowblind« und zeigt den Angriff auf eine Russenbasis im verschneiten Alaska.Wir klemmen uns hinter das Maschinengewehr eines Hubschraubers. Uns fallen einige blasse Texturen und Treppchenbildung an den Objektkanten auf. Darauf angesprochen sagt Van Dyke: »Wir sind noch in der Entwicklungsphase, darum ist das Material so geheim.«. Einige auch grafische Höhepunkte hat das frostige Hochplateau dennoch auf Lager. Explosionen mit mächtig Wumms etwa, wenn mit Treibstofffässern beladene Lastwagen in glühenden Feuerbällen vergehen. Nach der Landung erleben wir eine feine Animation: Der vor uns aus dem Helikopter gesprungene Sarge Redford verpasst einem Soldaten bei einem Gerangel elegant zwei saftige Hiebe mit dem Gewehr, so dass der Kerl über ein Geländer fliegt. Gegen Ende wartet eine wilde Verfolgungsjagd in Jeeps, die aus einem James-Bond-Film stammen könnte. Am meisten beeindruckt uns aber der Moment, in dem das MG des Hubschraubers die »Destruction 2.0«-Technik des Grafikmotors demonstriert: Die Projektile decken Stück für Stück das gesamte Wellblechdach einer riesigen Fabrikhalle ab. Es gehört zur launigen Philosophie von Bad Company 2, dass die Spieler so ziemlich alles zerlegen können, was sie umgibt. »Suche nicht die Tür, sondern mach dir selbst eine «, pflegt Haggard zu sagen. Das gilt auch oder gerade für den Mehrspieler-Modus.

2 von 4

nächste Seite



Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen