Borderlands 3-Fans haben kaum Platz für Legendarys & sind genervt

Borderlands 3 bietet "eine Milliarde" Waffen, aber nur eine Bank-Kapazität von 50. Spieler fordern mehr Platz.

von Linda Sprenger,
09.10.2019 08:00 Uhr

Borderlands 3-Spieler fordern mehr Platz in der Bank. Borderlands 3-Spieler fordern mehr Platz in der Bank.

In Borderlands 3 looten wir etliche Waffen. Zu Marketing-Zwecken spricht Gearbox sogar von mehr als einer Milliarde Wummen, die wir aufsammeln können. Doof nur, dass unsere Bank lediglich eine Kapazität von 50 bietet. Spieler fordern mehr.

Fans sind unzufrieden mit der Bank-Kapazität

Was ist die Bank? Eine Art Safe, in der wir Waffen und Ausrüstungsgegenstände wie Schilde aufbewahren, die wir nicht wegwerfen oder verkaufen, sondern später vielleicht noch einmal verwenden wollen. Die Bank befindet sich in unserem Raum in Sanctuary, in der Nähe der Schnellreisestation.

Wie viele Waffen passen in die Bank? Anfangs können wir dort 10 Schießeisen aufbewahren, allerdings lässt sich der Platz erweitern. Dazu müssen wir SDUs von Marcus kaufen, der sich ebenfalls auf Sanctuary befindet. Damit lässt sich die Kapazität auf maximal 50 Plätze erweitern.

Das reicht Spielern verständlicherweise aber nicht. Denn wie schon in den Vorgängern stößt der Waffenschrank bei einem so lootreichen Spiel wie Borderlands 3 schnell an seine Grenzen.

"Mehr Platz in der Bank, bitte!", heißt es in einem Thread im Borderlands 3-Subreddit. "Gearbox! Wir BRAUCHEN mehr Platz in der Bank!", heißt es in einem anderen Thread.

Borderlands 3-Spieler werfen ihren Loot einfach auf den Boden. Borderlands 3-Spieler werfen ihren Loot einfach auf den Boden.

Die Zwischenlösung bis jetzt? Viele Spieler werfen ihre teuren Schätze, die nicht mehr in ihren vollgestopften Loot-Schrank passen, momentan einfach auf den Boden ihres Raumes. Dort werden sie offenbar gespeichert, ordentlich ist diese alternative Loot-Aufbewahrungsmethode natürlich nicht.

Und apropos speichern: Vor einigen Wochen häuften sich Beschwerden über einen fiesen Bug, der den Inhalt der Bank einfach gelöscht hat. Der sogenannte "Bank Bug" soll aber mit dem am 4. Oktober erschienenen Update 1.03 behoben worden sein.

Wann und ob Gearbox die Bank-Kapazität erweitert, ist bislang unklar. Die Fanstimmen sind allerdings laut, gut möglich, dass die Borderlands-Macher klein beigeben.


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen