Breakout vs Kitkat - Atari verklagt Nestlé wegen Copyrightverletzung

Publisher Atari hat Klage gegen Süßwarenproduzent Nestlé eingereicht, da dieser sich für einen Werbespot am Klassiker Breakout bedient hat.

von Rae Grimm,
19.08.2017 13:25 Uhr

Kitkat: Breakout erinnert Atari zurecht an den Klassiker Breakout.Kitkat: Breakout erinnert Atari zurecht an den Klassiker Breakout.

Klagen wegen Copyrightsverletzung sind in der Videospielindustrie nichts neues, einige schaffen es dann aber doch, uns stutzen zu lassen. Dieses Mal geht es allerdings nicht um die Klage-Saga Lindsay Lohan vs GTA 5, sondern um Atari vs Nestlé (via Reuters).

Atari bezichtigt den Schokoladenhersteller Nestlé, sich für eine ihrer UK-Werbekampagnen am geistigen Eigentum des Publishers bedient zu haben. Im Speziellen geht es dabei um einen Werbespot namens "Kitkat: Breakout", in denen Schauspieler gemeinsam ein Schokoladen-basiertes Videospiel spielen und Kitkat essen. Das Spiel, das für so für Aufregung sorgt, präsentiert am oberen Bildschirmrand jede Menge kleine Klötze (oder in diesem Fall Kitkats), die von den Spielern mit einer Kugel abgeschossen werden müssen.

Dank Google kann der Klassiker von 1976 auch im Browser gespielt werden.Dank Google kann der Klassiker von 1976 auch im Browser gespielt werden.

Das Konzept kommt euch bekannt vor? Atari auch, denn sie werfen Nestlé vor, sich am Videospielklassiker Breakout bedient zu haben, der seit 1976 mit diesem Konzept begeistert und dem Kopf von Apple Mitbegründer Steve Wozniak entsprungen ist.

Die Kampagne für Kitkat lief nur in Großbrittannien im Jahr 2016 und laut Nestlé gibt es "keine aktuellen Pläne" sie wieder auferstehen zu lassen. Gegenüber BBC sagt das Unternehmen, dass sie sich der Vorwürfe in den USA bewusst seien und sich "inständig" gegen die Behauptungen verteidigen würden. Im Genauen wirft Atari ihnen vor "den besonderen Platz [den Breakout] im Herzen vieler Baby Boomer, der Generation X und sogar den heutigen Millennials und Post-Millenial-'Gamern' hält" auszubeuten.

Wer nun Lust hat, eine Runde Breakout zu spielen, der kann das dank Google direkt hier im Browser erledigen. Wenn ihr lieber ein Kitkat wollt, dann können wir euch leider nicht helfen.

Was haltet ihr von der Klage gegen Nestlé?


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen